Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Streaming-Highlights im SeptemberDisneys "Mulan"-Wette und die Rückkehr der Boys

Sky, Netflix, Amazon Prime oder Disney: Der Streaming-September bringt die Rückkehr der "Boys", das Ende von "Modern Family" und der "Deutschland"-Reihe sowie zwei spannende Porträts aus Musik und Sport.

Die Coronapandemie verhinderte den geplanten Kinostart von "Mulan". © Disney
 

Die Zeit der Streaming-Gleichheit, so es sie je gab, ist vorüber. Der Kosmos teilt sich nun in die zahlenden Kunden und die VIPs, die noch ein bisschen mehr zahlenden Kunden. Wie das funktioniert, zeigt Disney+ mit seiner 200 Millionen Dollar teuren Realverfilmung "Mulan". Ab 4. September abrufbar, kostet der Film in Österreich 21,99 Euro und kann nach dem Kauf so oft angesehen werden, wie gewünscht. Die Erfahrungen werden zeigen, ob dieses Vorgehen Schule macht. Andere Großproduktionen wie "Artemis Fowl" oder "Timmy Flop" hatte der Mickey-Mouse-Konzern direkt auf seiner Streamingplattform ausgespielt.

Weitere Neuheiten, auf die sich Disney-Abonnenten im September freuen dürfen, sind "Der einzig wahre Ivan" (ab 11. September) – die Geschichte eines gutmütigen Gorillas, den es als Teil eines Provinzzirkus nach der Freiheit sehnt – und das Fantasyabenteuer "Der geheime Club der zweitgeborenen Royals" (ab 25. September).

Das Ende der Pritchetts

Sky verabschiedet sich ab 17. September mit der elften und letzten Staffel vom beliebten Pritchett-Clan in "Modern Family". Unter anderem neu im Programm ist die HBO-Miniserie "I Know This Much Is True", in der Mark Ruffalo zwei ungleiche Zwillingsbrüder spielt. Ebenfalls Mitte des Monats startet Ridley Scotts Postapokalypse-Serie "Raised By Wolves".

Netflix-Kunden müssen im September ohne neuen Blockbuster auskommen. Stattdessen gibt es zum Beispiel mit "Freaks" (ab 2. September, u. a. mit Wotan Wilke Möhring) den Versuch, ein deutsches Superhelden-Abenteuer zu schaffen. Schauerlich wird es ab 16. September in "The Devil all the time" mit Tom Holland, Bill Skarsgård und Robert Pattinson. Schon davor (ab 3. September) erzählt die Serie "Der junge Wallander" von den jungen Jahren der berühmten Krimi-Figur.

In der Flatrate von Amazon Prime wird ab 25. September an den Mauerfall erinnert. "Deutschland89" ist der dritte und letzte Teil der Serie über den DDR-Jungspion Martin Rauch. Seine großen Hoffnungen dürfte der Paket-Konzern auf die Fortsetzung der Serie "The Boys" (ab 4. September) setzen. Passend zu den nahenden US-Präsidentschaftswahlen widmet sich "All In: The Fight For Democracy" den Themen Wahlen und Grundrechte in den USA. Des Weiteren warten ein Porträt über Jonas Kaufmann (23. September) sowie eine fünfteilige Dokureihe über den spanischen Rennfahrer und Ex-Weltmeister Fernando Alonso (ab 25. September).

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren