Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Tatort WürstelbudeCurrywurst und Pommes sind nun museumsreif

Hiobsbotschaft für Schenk und Ballauf? Der legendäre Würstelwagen aus dem Kölner "Tatort" kommt ins Museum.

Tatort: Würstelwagen kommt ins Museum
Museumswürdig: der Würstelwagen aus dem Kölner "Tatort" © ORF/ARD
 

Mit Panoramablick auf Fluss und Dom haben Freddy Schenk und Max Ballauf (Dietmar Baer und Klaus J. Behrendt) vertrackte Kriminalfälle besprochen, Beziehungsfragen durchgekaut, Streitereien beigelegt oder einfach nur den kleinen Hunger zwischendurch gestillt: Im Kölner "Tatort" hat der Stammwürstelstand der beiden Kommissare mit den Jahren selbst Prominenz erlangt und Fans der Krimiserie angelockt.

Jetzt aber macht die echte "Wurstbraterei" dicht. "Wir hören auf", so Betreiber Ralf Jäger-Vosen. Die Imbissbude wtrd es aber weiter geben - sie soll nun in das Freilichtmuseum in Kommern im Rheinland gebracht werden. Dort sind bisher  Gebäude wie Bauernhöfe, Windmühlen, Werkstätten, dörfliche Gemeinschaftsbauten wie Schul- und Backhaus, Tanzsaal und Kapelle ausgestellt.

Abgesehen davon plant der WDR für seine Drehs weiter mit der Bude. Ob sie dafür jedesmal vom Freilichtmuseum an den Rhein gebracht wird, ist noch offen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren