Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Willi Gabalier"Bin wegen des Namens nicht reich": Warum der Tanzprofi das ORF-Parkett verlässt

Willi Gabalier (38) packt aus: Er hat dem ORF abgesagt und fehlt bei den „Dancing Stars“, die am 25. September wieder (mit Neuanlauf in die 13. Staffel) starten sollen. Nicht nur wegen Servus TV.

Übernimmt im Herbst die Antiquitätensendung „Bares für Rares Österreich“ auf Servus TV: Willi Gabalier © Anne Huneck/Servus TV
 

Dass Willi Gabalier dem ORF-Ballroom endgültig Adieu sagt, hat „nicht nur mit den Angeboten von Servus TV zu tun“, wie der Profitänzer und studierte Kunsthistoriker erklärt. „Dancing Stars“ sei zwar eine „super Promotion-Möglichkeit, für die ich immer sehr dankbar war“, so der 38-Jährige, „und wo ich für meine Partnerinnen immer alles gegeben habe. Tanzen bleibt auch meine große Leidenschaft, aber einerseits finde ich, dass der ORF frische Ideen nicht zulässt, sowie an den falschen Stellen spart – wie etwa bei den Kostümen, der Musik, wo sich gewisse Titel ständig wiederholen, und auch den Gagen für uns Profis.“ Nachsatz: „Das Publikum glaubt vielleicht, man würde reich durch ,Dancing Stars‘. Ich hätte aber im Herbst damit nach Corona meine Fixkosten, die ohnehin überschaubar sind, gar nicht decken können.“ All seine Gesangs- und Tanzauftritte (aktuelle Single: "Tog & Nocht") wurden wie bei fast allen Künstlern abgesagt: „Nur weil man Gabalier heißt, ist man noch kein Millionär!“

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

ma12
1
1
Lesenswert?

kasperl

Bitte, wie lange muss ich noch diesen Typen auf meinem Bildschirm sehen? Ich werde demnächst die "Kleine" kündigen.

tannenbaum
15
12
Lesenswert?

Ohne

ORF würden diese Gabaliers kein Mensch kennen! So viel steht auch fest!

GordonKelz
4
15
Lesenswert?

Warum das ein Thema in der KLZ ist.....

...ob einer reich genug ist? Denke da unvermittelt an meine Mitmenschen die sich keinen Cafe leisten können, haben sie die jammern gehört....??
Gordon Kelz

melahide
8
25
Lesenswert?

Mir

gehen diese Volksmusik-Promis die alle jammern dass sie mit ihrem Vermögen nicht auskommen schon dermaßen auf den S***! Lieber Herr Willi. Geh halt in die Pflege. Ist ein Mangelberuf. Da kannst du Dich täglich um 25 Menschen kümmern, sie waschen, sie füttern, sich um die Menschen kümmern, sie den ganzen Tag heben usw. Dich der Ansteckungsgefahr aussetzen. Und wenn du schön brav warst das ganze Jahr, bekommst du vielleicht 2,7 % Gehaltserhöhung, teilweise sogar ohne KV-Abschluss!

Mach das. Du musst ja nicht tanzen oder moderieren wenn dir armen Teufel das kein Geld einbringt. Los, meld dich an für die Schule!! Mach die Ausbildung.

Lodengrün
4
16
Lesenswert?

Wenn es

so furchtbar war und ist wäre ich ausgestiegen, oder noch besser gar nicht in die Sendung eingestiegen. Dürfte aber immer noch besser sein als der Vertrag den die Kammer bei Laudamotion für angemessen erachtete. Es gibt auch Leute die treten den Menschen denen sie die Karriere verdanken doch gerne beim Abschied ins Kreuz. Reine Charaktersache, macht ihn auch nicht unbedingt jetzt sympathisch.

cockpit
3
12
Lesenswert?

muss er "reich" sein

?

Marmorkuchen1649
23
33
Lesenswert?

Ein Sack Reis in China..

ist interessanter, als dieser Artikel. Es interessiert wirklich niemanden, was dieser Herr da macht.

plolin
11
36
Lesenswert?

Man braucht nur

"Dancing Stars" mit "let's dance" vergleichen. ORF - RTL.
In Deutschland sind die Profis und die Promis tausenmal besser. Auch die Jury, viel professioneller. Auch so eine Schwaflerei, wie die von Eberhartinger, gibt es bei den Deutschen nicht.
Sehr vernünftige Entscheidungen, Herr Gabalier!

grötenwanderung
28
15
Lesenswert?

hungerleider

mei do is ma ober scho sehr load um im.

bluebellwoods
14
32
Lesenswert?

Viel Erfolg

So abgenutzt das Format Dancing Stars inzwischen ist, kann man Willi Gabalier nur gratulieren, dass er sich einer neuen Aufgabe widmet. Denke, dass er ein recht sympathisches Pendant zu Horst Lichter bei Bares für Rares abgibt.

zyni
15
34
Lesenswert?

Verstehe, dass der ORF

nicht viel zahlen will. Die Profitänzer sind durch diese Sendung bekannt geworden und können die Bekanntheit für ihren Beruf nützen. WinWin. Ohne diese Sendung wäre er nur Tanzlehrer.

Hieronymus01
48
43
Lesenswert?

Was für einen Narren haben die KZ an den Gabalierbrüdern gefressen?

Schön langsam gleicht das Niveau der KZ bereits einer Grstiszeizung.
Haptsache es wird über diese B-Promis geredet.

scionescio
36
25
Lesenswert?

+1

Junge Talente werden totgeschwiegen und die Pseudopromis aus dem rechten Eck bekommen eine Dauerpromo.

berndhoedl
0
1
Lesenswert?

@scionescio

dein Name dürfte Programm sein, bei deinen Kommentaren. Verstehe deswegen nicht, warum du trotzdem was zum Besten gibst.

lexx877
30
36
Lesenswert?

B-Promis?

Andreas ist mal fix ein "A-Promi" hier in Österreich

zyni
19
22
Lesenswert?

Egal wie man zu seiner Musik steht,

er füllt Stadien mit 70.000 Fans, davon gibts nicht viele Musiker. So gesehen ein Prominenter. Sein Bruder versucht - so meine Wahrnehmung - krampfhaft auch Promi zu werden. Mit dem Tanzen oder Singen wird es nicht gelingen.
Empfehle den lustigen Oberlippenbart zu entfernen👨🏻. Der wird sicher kein Markenzeichen😏.

tannenbaum
37
15
Lesenswert?

Er

ist halt auch nur ein Gabalier! Jetzt steigt er von einem Rassepferd auf einen Esel um!

Baerli6
28
62
Lesenswert?

Bravo Willi

Die beim ORF glauben ja e jeder ist ein Bittsteller, jetzt bist wenigstens bei einem gescheiten Österreichischen Sender, weiter so.

Lodengrün
6
4
Lesenswert?

Bittsteller

ist wohl der Witz schlechthin.