Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Überblick 2020Ogris, Kirchgasser und Ushakova komplettieren die "Dancing Stars"

Das Starterfeld ist von "Dancing Stars" ist vollständig. Ab 6. März tanzen bekannte Österreicher wie Andreas Ogris, Michaela Kirchgasser und Edita Malovcic auf.

Dancing Stars
Christian Dolezal, Michi Kirchgasser, Natalia Ushakova, Edita Malovčić und Andreas Ogris gehen unter die "Dancing Stars". © (c) [M] ORF
 

Die Teilnehmerriege für die ORF-Show "Dancing Stars" ist komplett: Ab 6. März 2020 tanzen dort die Schauspieler Edita Malovcic und Christian Dolezal, Fußballlegende Andreas Ogris, Ski-Weltmeisterin Michaela Kirchgasser und Sopranistin Natalia Ushakova um die Gunst des Publikums. Insgesamt wollen sich diesmal zehn Promis mit Profipartnern in verschiedenen Tanzstilen zu beweisen.

Ebenfalls um die Nachfolge von Ex-Skirennläuferin Lizz Görgl als "Dancing Star" rittern Dragqueen Tamara Mascara, Sänger Cesar Sampson, Boxer Marcos Nader sowie die Moderatoren Norbert Oberhauser und Silvia Schneider. Durch die zehn Shows der 13. Staffel führen einmal mehr Mirjam Weichselbraun und Klaus Eberhartinger.

Dancing Stars 2020: Diese Promis tanzen im März an

Sänger Cesár Sampson hat schon Erfahrung mit dem ORF-Event: „Ich habe schon einmal im ‚Dancing Stars‘-Orchester gesungen und das hat unglaublich Spaß gemacht.“

(c) APA/AFP/FRANCISCO LEONG (FRANCISCO LEONG)

Über seine Tanzerfahrung: „Bin zwar der Sohn von zwei professionellen Tänzern, ich kann mich auch bewegen, aber eben nicht nach Vorgabe. Ich habe noch nie eine Choreografie gelernt, schon gar nicht im Gesellschaftstanz, das ist für mich absolutes Neuland.“

(c) APA/ORF/ROMAN ZACH-KIESLING (ROMAN ZACH-KIESLING)

Moderator Norbert Oberhauser (im Bild mit Kollegin Barbara Karlich) verrät: „Als man mich gefragt hat, musste ich zuerst laut lachen. Denn wer mich kennt, weiß, dass Tanzen sicher nicht meine Stärke ist."

(c) ORF/ Pichlkostner

Und weiter: "Dann habe ich mir gedacht, dass das irgendwie schon lustig wäre und ich endlich – nachdem beim Maturaball niemand mit mir tanzen wollte – das Kapitel abschließen kann.“

ORF/Thomas Ramstorfer

Moderatorin Silvia Schneider: „Auch wenn man geahnt hat, dass etwas in diese Richtung auf mich zukommen könnte, bin ich aus allen Wolken gefallen, als man mich gefragt hat. Nach einer vor Aufregung schlaflosen Nacht habe ich zugesagt.“

ORF/Thomas Ramstorfer

Und weiter: „Ich habe Tanzerfahrung, das könnte aber auch gleichzeitig das größte Problem für mich werden, wenn ich draufkomme, dass ich eigentlich gar nicht so gut tanzen kann, wie ich dachte und wie damals, als ich noch ein Kind war.“ Im Bild: Silvia Schneider mit ORF-General Alexander Wrabetz

ORF/Thomas Ramstorfer

Drag Queen Tamara Mascara (im Bild mit Conchita Wurst): „Ich habe mich sehr über die Anfrage gefreut, weil ich denke, dass die Sendung gut zu mir passt – es geht um Glamour, Glitzer, Show und Tanz, das sind alles Dinge, die als Drag Queen einen Platz in meinem Leben haben.“

ORF/Milenko Badzic

Boxer Marcos Naders Reaktion, als er für den ORF-Event angefragt wurde: „Ich war verblüfft und habe mir gedacht, oje oje ich als Tänzer, das wird lustig werden. Ich habe mich aber gefreut, dass der ORF da auf mich zugekommen ist.“

APA/HANS KLAUS TECHT (HANS KLAUS TECHT)

Und über seine bisherige Tanzerfahrung: „Ich tänzle manchmal um meinen Gegner herum, das ist das einzige was ich gut kann. Ein bisschen Rhythmusgefühl habe ich auch, aber man darf gespannt sein, wie ich mich da schlagen werde. Hartes Training bin ich gewohnt, ehrgeizig bin ich auch – ich will das unbedingt lernen.“

APA/EXPA/THOMAS HAUMER (EXPA/THOMAS HAUMER)

Moderieren werden wieder Mirjam Weichselbraun und Klaus Eberhartinger.

ORF/Hans Leitner

Fußballlegende Andreas Ogris über seine Tanzerfahrung: „Ich habe gar keine tänzerische Erfahrung, aber ich lasse mich darauf ein, weil es eine neue Erfahrung ist, die man machen kann und meine Frau hat dann vielleicht auch eine Freude mit mir, wenn ich tanzen kann.“

ORF

Schauspieler Christian Dolezal: „Beim Tanzen kann man bei mir von einer ausgewachsenen Unbegabung sprechen.

ORF

Ihre Skikarriere hat Michaela Kirchgasser beendet. Nun will sie in der ORF-Show Höchstleistungen zeigen: Die Bewegungen sind anders als beim Skifahren, man muss natürlich hart trainieren und der Vorteil ist vielleicht, dass wir als Skifahrerinnen das gewohnt sind. Es ist eine spannende Reise, auf die ich mich freue und ich bin bereit den ganz, ganz langen Weg zu gehen.“

ORF

Opernsängerin NataliaUshakova: "Ich habe schon seit Jahren überlegt mitzumachen, weil ich diese Sendung liebe. Aber ich hatte bisher Verpflichtungen in meinem Beruf, weshalb es nicht möglich war."

ORF
1/14

Kampf gegen "ausgewachsenen Unbegabung"

Während Ushakova als Opernsängerin auf eine Ballett-Ausbildung zurückgreifen kann ("das habe ich aber oft geschwänzt") und auch Kirchgasser bereits tanzen kann ("für das Tanzparkett auf Hochzeiten reicht's"), haben Ogris und Malovcic laut ORF-Aussendung keine Tanzerfahrung. Dolezal spricht selbst gar von einer "ausgewachsenen Unbegabung". Er zeigt sich ambitioniert , "ob das dann bei mir auch so schön aussehen wird, das werden wir noch sehen".

Ogris und Kirchgasser setzen beim Tanzenlernen auf die Erfahrungen aus ihrer Sportlerkarriere. "Meine Frau hat dann vielleicht auch eine Freude mit mir, wenn ich tanzen kann", wird Ogris zitiert. Für Kirchgasser könnte es ihrer Einschätzung nach "vielleicht das größte Problem" werden, aufs Führen zu verzichten. Malovcic fühlt sich durch "dieses nonverbale Geschichten-Erzählen beim Tanzen" herausgefordert. Ushakova geht mit Respekt an die Sache: "Ich bin sehr froh und glücklich, dass ich mitmachen kann, aber ich habe auch ein bisschen Angst, weil ich das gut machen will und schön tanzen können möchte."

Kommentare (1)

Kommentieren
3d38908078b876d140a0a743d3611df9
1
1
Lesenswert?

Großartig!

Ushakovaaaaaaa <3