AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

MedienpolitikDoch keine Wende: FPÖ für Abschaffung der ORF-Gebühren

Die von der "Tiroler Tageszeitung" (Freitagausgabe) verkündete Wende bei der FPÖ bezüglich der Abschaffung der ORF-Gebühren gibt es doch nicht. Parteichef Norbert Hofer stellte in einer Aussendung klar, dass die FPÖ nach wie vor die Abschaffung der Gebühren anstrebt.

© (c) APA/HERBERT NEUBAUER (HERBERT NEUBAUER)
 

Norbert Hofer hatte im Interview gesagt: "Wenn die direkte Demokratie ausgebaut wird, ist das Aus der ORF-Gebühr keine Koalitionsbedingung mehr. Dann kann das Volk über Gebühren entscheiden". Die "TT" interpretiert das als Abkehr von der Forderung nach einem Aus für die ORF-Gebühr. Dem widerspricht Hofer nun.

"Es gibt zwei Wege, wie das erreicht werden kann. Entweder über eine Einigung bei Koalitionsverhandlungen oder über den Weg der direkten Demokratie." Die FPÖ will, dass Volksbegehren, die von vier Prozent der Wahlberechtigten (rund 250.000) unterzeichnet werden, automatisch in eine Volksabstimmung münden. Die ÖVP hat sich im Wahlkampf 2017 für einen Schwellenwert von rund zehn Prozent (circa 600.000) ausgesprochen.

"Sollten wir mit der ÖVP nach der Wahl in Regierungsverhandlungen kommen, ist die direkte Demokratie ein zentraler Punkt", führt Hofer aus, der einmal mehr den Willen der FPÖ nach einem Aus für die ORF-Zwangsgebühr bekräftigt.

Kommentare (3)

Kommentieren
AIRAM123
0
3
Lesenswert?

Die kleine Zeitung

Breiter Raum für Populisten... Danke nein! Ich Zahl gern meine GIS weiter. Zwar bin auch ich von den Landes Gebühren nicht begeistert. Wenn dann soll es Österreichweit gleich viel kosten... aber bevor ich einem vollkommen manipulierbaren Staatsfunktionäre habe, wo es nur mehr Gabalier zu sehen gibt. Da Zahl ich lieber

Antworten
sistra
0
7
Lesenswert?

Ja was jetzt?

Das ist die Taktik von panischen Wendehälsen. Diese Speichelleckerei und würdelose Anbiederei bei den Türkis-Schwarzen zeigt, dass die Blauen unter allen Umständen wieder an den Futternapf wollen. Die Wähler und die Türkis-Schwarzen haben es in der Hand ob diese Personen wieder an die Hebel der Macht gelangen!

Antworten
schulabteilung
0
5
Lesenswert?

@ORF

Ja, damit sie wirklich alles übernehmen können und langsam aber sicher die Meinungsfreiheit beschneiden und abschaffen können. Jemand der eine andere Meinung als die FPÖ hat, ist automatisch gegen sie und ein Feind. Viel Spaß dann ........

Antworten