AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Partnersuche Liebesg'schichten und Heiratssachen: Kandidaten der dritten Sendung

Von Melanie bis Claudine und von Erwin bis Karl-Franz: Das sind die Kanditaten der dritten Sendung.

Melanie

Melanie, 50-jährige medizinische Sekretärin aus Wien sucht auf diesem Wege einen Lebensabschnittspartner. Sie ist seit zwei Jahren alleine, denn „die Männer die mir gefallen, sind meist verheiratet.“ Aus ihrer geschiedenen Ehe stammt eine mittlerweile erwachsene Tochter. Melanie weiß nun, „zum Glücklich sein brauche ich keinen Trauschein.“ In ihrer Freizeit sportelt Melanie viel, sie läuft Halbmarathon, macht Krafttraining und Aerobic. Das meiste Geld gibt sie für Schönheit aus.

(c) ORF (Josef Neuper)

Claudine

Claudine, 47-jährige Weltbürgerin aus Wien, ist seit 2015 offiziell geschieden. Außer dem gemeinsamen Glauben verband die Eheleute nicht viel, „Ich war viel zu unreif und habe nicht überlegt.“ Claudine träumt von einem gebildeten Mann, „er muss kein Akademiker sein, es gibt viele Leute, die haben sich auch selbst gebildet!“ Er soll über 40 sein und ihre zwei Söhne akzeptieren, „das ist nicht einfach.“ Sie selbst legt viel Wert auf Toleranz, Herzensbildung, Generosität, Respekt und Moral, der Mann soll ebenso wie sie weltoffen sein. Die studierte Afrikanistin trägt auch eine große Liebe für Afrika im Herzen.

(c) ORF (Josef Neuper)

Erwin

Erwin, 63-jähriger Pensionist aus Wien sucht „eine Dame, die mit mir den weiteren Lebensweg bestreitet.“ Er war 23 Jahre verheiratet, dann hat ihn seine dritte Ehefrau wegen eines anderen verlassen. Sie war seine große Liebe und unter der Trennung hat Erwin sehr gelitten. Das Tanzen hat ihm über den Schmerz weggeholfen. Seit drei Jahren ist er alleine. „Das Flirten ist vielleicht ein bissl eingerostet.“ Das Aussehen der Frau ist Erwin nicht wichtig, sie kann „dünn sein oder stärker, nur ehrlich und treu soll sie sein und für mich da sein.“

(c) ORF

Elfie

Elfi, 57-jährige Pensionistin aus Niederösterreich möchte einen Partner, „der beziehungsfähig und beziehungswillig ist.“ Mit dem ersten Lebensgefährten wollte sie Kinder. Da er zeugungsunfähig war, zerbrach die Beziehung. Die zweite Beziehung war mit dem Kindesvater. Der gemeinsame Sohn kam 4 Jahre nach dem Kennenlernen auf die Welt. Nach 6 Jahren kam es zur Trennung. Im Ägyptenurlaub lernte Elfi ihren Ehemann kennen. „Nach einer Woche war es klar, es ist mehr als ein Urlaubsflirt.“ Es blieb bei einer Fernbeziehung, da sie nicht auswandern wollte und nach 5 Jahren kam es zur Scheidung. Der neue Mann soll offen sein für Neues, Charme haben und Respekt ihr gegenüber haben. „Mit einem Mann mit altmodisch geprägten Frauenbild komme ich nicht zurecht.“

(c) ORF (Josef Neuper)

Karl-Franz

Karl-Franz, 67- jähriger Pensionist aus der Steiermark wünscht sich „Sympathie auf den ersten Blick und das Gefühl, diese Frau könnte ich lieb haben.“ Der pensionierte Berufssoldat hat kein Chaosleben, sondern er ist pflichtbewusst, verständnisvoll und sehr sportlich. Seine Exfrau war diesbezüglich „leider anspruchslos“ und daher wollte er nach 30 Ehejahren die Scheidung. „Ich habe es mir nicht leicht gemacht, aber es war ein solider Schlussstrich.“

(c) ORF (Josef Neuper)
1/5

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.