AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

ORF Landesdirektor Gerhard Draxler"Wenn es den Armin Wolf nicht gäbe, müsste man ihn erfinden"

Der steirische ORF-Landesdirektor Gerhard Draxler übergibt das Zepter an Gerhard Koch. Im Interview spricht er über Armin Wolf, Höhepunkte und Druck.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Gerhard Draxler kam 1989 zum ORF. Seinen Stationen führten in nach Kärnten, Wien und die Steiermark.
Gerhard Draxler kam 1989 zum ORF. Seinen Stationen führten in nach Kärnten, Wien und die Steiermark. © (c) Anzeigen & Marketing Kleine Zeitung GmbH & Co KG
 

Herr Draxler, es sind Ihre letzten Tage als Landesdirektor des ORF Steiermark. Was bringt die Zukunft?
Gerhard Draxler: Ich habe vor mir einen großen freien Möglichkeitsraum. Im Journalismus würde man sagen, ein großes unbeschriebenes Blatt. Ich bin völlig offen und völlig frei, es gibt keine Verpflichtungen mehr in diesem neuen Lebensabschnitt. Ich habe in den letzten Jahren ein Drittel meiner Mitarbeiter in die Pension begleitet, jetzt bin ich dran.

Kommentare (12)

Kommentieren
GeorgJosef
6
16
Lesenswert?

Erfrischend

Lodengrün,Wolf und Traxler sind lupenreine,aufrechte Demokraten man sollte das einmal auch in der Gesinnungsgemeinschaft würdigen.

Antworten
mobile49
24
50
Lesenswert?

wie wahr,wie wahr

um diesen Moderator werden wir überall beneidet!

Antworten
Hintschi
20
7
Lesenswert?

Die Beneidenden

können ihn gerne haben!

Antworten
Balrog206
32
17
Lesenswert?

Ja

Bestimmt weltweit ! Ich würde ihn ja für den Nobelpreis vorschlagen !
Noch in vielen 100 Jahren werden sie von ihm reden!
Sorry 👏

Antworten
Lodengrün
7
23
Lesenswert?

Herr Wolf @Balli

wird als der Mann in die Geschichte eingehen der sich dadurch auszeichnete keinen Rücken gleich einem Gartenschlauch gehabt zu haben. Aber auch Kurz und Strache wird man dort als Fußnote finden. Als Männer die die "diktatorische Demokratie" eingeleitet haben. Sie oktroyieren mit ihrer Mehrheit uns etwas auf was keiner der Wähler wollte. Sie hatten ihnen vertraut wurden aber mit Strich und Faden verraten wird da zu lesen sein.

Antworten
DavidgegenGoliath
15
9
Lesenswert?

@Lodengrün

Er wird nicht in die Geschichte eingehen als Moderator, sondern als Quereinsteiger bei der SPÖ, wie vor ihm Broukal oder Freund!
Und dort wird er genauso erfolglos sein, wie die Vorgenannten!

Antworten
Balrog206
13
5
Lesenswert?

Loden

Aber vorher war das nie der Fall stimmt’s ! So eine kack Einstellung !

Antworten
mobile49
12
22
Lesenswert?

Balli

tut mir furchtbar leid,dass man uns um Dich nicht beneidet!!!!
Frau lacht

Antworten
Balrog206
6
8
Lesenswert?

Mobile

Ich bin sehr gerne in der 2 oder 3 Reihe , aber hoffentlich darf auch ich meine Meinung sagen so wie du ! 2 Leute 2 Meinungen mehr Ist das nicht ! Ich hab geglaubt so funktioniert eine Demokratie ! Ich meines auch nicht bös 😉

Antworten
mobile49
4
13
Lesenswert?

Balli

Ok ,Du tust mir also nicht leid und ich meinte es auch nicht böse,eher bedauernd.
Man darf natürlich in der Demokratie verschiedene Meinungen vertreten,darunter auch,dass einem jemand leid tut.
Aber Herr Wolf ist ein Ausnahmejournalist,der JEDEN zerpflückt aber sich noch nie(und ich habe sehr oft das Vergnügen,ihn zu hören)neben den Fakten( es war immer alles belegbar) bewegt hat.
An ihm perlen auch Angriffe ab wie auf einem Lotosblatt,er läßt sich auch nicht beleidigen.Untergriffig werden nur Menschen,die sich durchschaut fühlen oder keine Gegenargumente mehr aufbringen können.
Frau lacht(meistens)

Antworten
fon2024
6
15
Lesenswert?

Andaman

Typisch balrog Ansage blau eingefärbt.

Antworten
Balrog206
6
6
Lesenswert?

Fon

Weißt das im Farben. einteilen ist kacke ! Ich bin weder nur blau schwarz oder sonst was , jede Seite hat auch gute Vorschläge ob grün blau rot pink usw usw !

Antworten