AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Kurven, Muskeln, EkelDer erste Tag im Dschungelcamp beginnt tränenreich

Der Auftakt zum RTL-Dschungelcamp 2019 beinhaltet schon mal alles, was sich der schadenfroh veranlagte Zuseher wünscht. Kurven, Muskeln, Tränen und Ekelgefühle. Tag 1 im Rückblick unseres Dschungel-Tagebuchs.

Gisele
Gisele versagte bei allen Dschungelprüfungen © RTL
 

Wow, was für ein Start. Anlässlich der 13. Ausgabe von "Ich bin ein Star-holt mich hier raus", hat sich RTL  ins Zeug gelegt, um die Schadenfreude seines TV-Publikums zu befriedigen. So startete die Demütigung diesmal bereits VOR Betreten der heiligen Campgründe. Drei finster dreinschauende Soldaten waren gekommen, um die Kandidaten von Hotel und Flughafen abzuholen. "The party is over!" brüllten sie im Arnold-Schwarzenegger-Style in die Vorstellungsrunde. Dabei hatte Gisele Oppermann (die "Heulsuse" von Germanys Next Topmodel) gerade ihre ersten Tränen verdrückt (warum, weiß keiner so genau). Kein Wunder, dass der religiöse Schlagersänger Peter Orloff mit den Worten aufhorchen ließ, er würde sich Gott im Dschungel näher fühlen.

Schon ging es weiter zur ersten Prüfung - die fand auf dem Hochhaus gegenüber des Hotels statt, wo ein Teil der Kandidaten in über hundert Meter Höhe ihre Geschicklichkeit beweisen mussten. Für Gisele ein weiterer Grund, in Tränen auszubrechen. Alle anderen hielten tapfer durch. Der Rest der Truppe war einstweilen schon im Dschungel eingetroffen, wo sich die Teilnehmer durch hunderte (tausende?) Würmer wühlen mussten, um Essensmarken (Sterne) zu sammeln. Oh Graus!

In ähnlicher Manier ging es dann auch im Camp weiter. Auf die erste, für viele schlaflose Nacht (Doreen Dietel und Evelyn Burcecki hatten während der Feuerwache allzu laut über ihre Liebeserfahrungen geplaudert) folgte Dschungelprüfung Nummer zwei. Die Camper mussten sich durch die Dschungelspeisekarte kosten. Hinter dem klingenden Namen "Schnitzel mit Pommes" verbargen sich allerdings Lammzunge und (lebendige!) Maden. Und - welch Überraschung . Gisele scheiterte auch diesmal an der Prüfung. Da konnte auch Bastian Yottas  "Miracle Morning"-Zeremonie in der Früh nicht helfen. Der ehemalige Bachelor-Kandidat versucht sich (noch) in der Rolle des Teampsychologen und Motivators. Mal sehen, wann ihm der Geduldsfaden reißt. Der Currywurstmann Chris Töpperwien hält von all dem jedenfalls nix. Er hat mit dem Sunnyboy noch eine Rechnung von früher offen. Achtung, das wird noch spannend!

Ehemalige Turteltauben
Ehemalige Turteltauben kommen sich im Dschungel wieder näher. Foto © RTL
Für Konfliktpotenzial könnte auch noch Alf-Stimme Tommi Piper sorgen, der von frühmorgens bis spätabends Weisheiten verbreitet. Von den Rundungen der "Sexpertin" Leila Lowfire und anderer Kandidatinnen  beeindruckt, stellte er etwa fest "Wenn sie was in der Birne haben, gefallen sie mir besser."

Außerdem brisant: Evelyn und Domenico de Cicco kennen sich aus "Bachelor in Paradise", wo die beiden ein Paar waren.

Am Ende des Tages wurde Gisele, die ihrem Spitznamen "Heulsuse" bereits alle Ehre machte, von den Zusehern für die Prüfung des heutigen Abends auserwählt. Ob sie diesmal mehr Einsatz zeigen wird?

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

frako
0
7
Lesenswert?

MUSS JA KEINER MITMACHEN

Die Siegerprämie ist natürlich verlockend.

Antworten