Run auf digitale OriginaleAuch Alf Poiers "Kami-Katze" wird nun zum NFT

Der österreichische Kabarettist und Maler verkauft "12 Meisterwerke" als digitale Originale.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Kabarettist Alf Poier
Kabarettist Alf Poier © (c) APA/HERBERT NEUBAUER (HERBERT NEUBAUER)
 

Alf Poier ist auf den NFT-Zug aufgesprungen: Der österreichische Kabarettist und Maler verkauft "12 Meisterwerke" als digitale Originale, sogenannte Non-Fungible Tokens. Auf der Plattform "OpenSea" können die Bilder erstanden werden, die laut Poiers Beschreibung hauptsächlich "aus meinen diversen dadaistisch geprägten Kabarettprogrammen" stammen. Unter den Werken finden sich etwa die "Kami-Katze" oder "Hairy Potter".

"Wer sich kein analoges Werk von mir leisten will oder kann, hat hiermit die Chance, ab 250 Euro ein Alf-Poier-Werk zu erstehen", heißt es weiters. Die gesamte Serie der "12 Meisterwerke" bestehe aus 363 NFTs, die limitierte und nummerierte Unikate darstellen. Die Originalbilder auf Leinen oder Papier können wiederum in der Galerie Kaiblinger in Wien gekauft werden.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.