Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Rund 1600 QuadratmeterGrößtes Bild aller Zeiten kam unter den Hammer

Society-Maler Sacha Jafri hat im Lockdown in Dubai das größte Leinwandbild gemalt. "The Journey of Humanity" wurde nun verkauft - zum Preis von 52,4 Millionen Euro.

Der Künstler Sacha Jafri vor seinem Werk © AFP
 

In Dubai denkt man gerne groß und rühmt sich mit den vielen Rekorden. Nun ist auch die Kunstwelt im Spiel "Höher, Größer, Reicher" präsent. Der britische Maler Sacha Jafri hat ein monumentales Werk produziert, das es nun ins "Guiness-Buch der Rekorde" geschafft hat. Mehr noch: das größte Leinwandbild aller Zeiten. "The Journey of Humanity“ bedeckt den gesamten Boden des Ballsaals im Hotel Atlantis The Palm. Größendimension: 1.595,76 Quadratmeter, was fast vier Basketballplätzen entspricht. In diesem Hotel strandete der Künstler während der Corona-Pandemie und malte das Werk. Offensichtlich inspiriert von Jackson Pollock bedeckte der die vielen Leinwände mit 6300 Liter Farbe und mehr als tausend Pinseln.

Nun wurde das gigantische Werk  für 62 Millionen US-Dollar (rund 52,4 Millionen Euro) bei einer Auktion in Dubai verkauft, teilten die Organisatoren am Dienstag mit. Gekauft wurden alle 70 Segmente von einem in Dubai lebenden Franzosen. Der Erlös gehe, wie geplant, an karitative Einrichtungen, die sich um Kinder kümmern. 

Sacha Jafri ist in der Charity-Welt kein unbekannter. Der 44-Jährige machte u.a. als Eton-Schüler mit Prinz William Bekanntschaft und in Oxford studierte, vermarktet sich selbst. Auch gerne in der High Society. Stella McCartney, Kate Moss oder Jeremy Irons zählen zu seinen Fans. Und Barack Obama, Bill Gates, George Clooney und Madonna zu seinen Sammlern. 

 

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren