AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Fotograf Stefan DraschanDer Mensch als Kunstwerk unter Kunstwerken

Er kennt die Magie, die zwischen Menschen und Kunstwerken entsteht: Stefan Draschan fotografiert Menschen in Museen und freut sich, dass deren Türen sich bald wieder öffnen.

Eines der bekanntesten Bilder von Stefan Draschan: Die Frau im blauen Kleid vor einem Bild von Claude Monet im Musée de l’Orangerie in Paris
Eines der bekanntesten Bilder von Stefan Draschan: Die Frau im blauen Kleid vor einem Bild von Claude Monet im Musée de l’Orangerie in Paris © Stefan Draschan
 

Noch schrillen bei Stefan Draschan nicht die Alarmglocken. Museumslockdown hin oder her, sein virtuelles Atelier ist gut gefüllt: „Ich könnte noch ein paar Monate durchaus gute Bilder posten, um durch die Krise zu kommen“, so der gebürtige Oberösterreicher. Das sagt aber noch nichts über seine persönliche Befindlichkeit aus, denn „ich fühle mich nach drei Tagen ohne Museum unrund“. Über 300 Tage im Jahr verbringt der Fotograf in Museen, um der Kunst zu frönen, aber vor allem, um Museumsbesucher abzulichten. Dabei hat er ein Genre etabliert, das ihm international Beachtung eingebracht hat: „People matching Artworks“, also „Menschen, die zu Kunstwerken passen“, heißt sein 2015 gestartetes Projekt. Ein Ende ist nicht in Sicht, auch weil seine eigenen Ausstellungskanäle Website und Social Media zum Selbstläufer geworden sind.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.