AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Zahlen bleiben unklarStreaming statt Kinostart: Universal feiert "Trolls"-Start

Durch das Coronavirus muss die Filmindustrie auch mit ihren Blockbustern auf die Streamingplattformen ausweichen. Am Wochenende schickte Universal "Trolls World Tour" an den Start und jubelt. Zahlen bleibt das Unternehmen jedoch schuldig.

"Trolls World Tour" musste auf Streaming ausweichen
"Trolls World Tour" musste auf Streaming ausweichen © AP (Photo Credit: DreamWorks Animation LLC.)
 

Streaming statt traditioneller Kinostart: Der Animationsfilm "Trolls World Tour" hat nach Angaben des Studios Universal Pictures beim Heimverleih am Oster-Wochenende in den USA einen Rekord-Start hingelegt. Das Studio sprach vom besten Debüt für eine digitale Vermarktung, wie die US-Branchenblätter "Variety" und "Hollywood Reporter" berichteten. Universal gab aber keine konkreten Zahlen bekannt.

"Trolls World Tour", die Fortsetzung von "Trolls" (2016), war am Freitag in den USA in einer Handvoll Autokinos und auf Streaming-Plattformen gestartet. Wegen der Corona-Pandemie sind Kinos derzeit geschlossen. Für 20 Dollar bei einer Leihdauer von 48 Stunden wurde das Animations-Musical im Heimverleih offeriert, statt ein traditionelles Debüt auf der großen Leinwand zu feiern.

Vor der Corona-Krise wäre es undenkbar gewesen, dass ein großes Hollywood-Studio beim Kinostart gleich auch auf den Streaming-Markt geht. Gewöhnlich kommen Filme erst drei Monate später ins Heimkino. Es geht um neue Abenteuer der kleinen Troll-Puppen. Der Original-Film hatte 2016 weltweit rund 340 Millionen Dollar eingespielt. Die Figuren mit den Kulleraugen und bunten Haartollen waren in den 1950er-Jahren von dem Dänen Thomas Dam erfunden worden.

 

 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.