Vieles gilt bei diesen 92. Academy Awards fix gesetzt - das bietet hoffentlich Platz für Überraschungen. In der Königsklasse "Bester Film" könnte es einige Premieren gäben. Geht "Joker" als Sieger hervor, wäre es die erste Comicverfilmung. Gewinnt "Parasite" der erste Film eines Koreaners und setzt sich am Ende "Little Women" durch wäre es in der langen Oscargeschichte der erste Film einer Regisseurin. Und: Auch Kultregisseur Quentin Tarantino war bislang noch nie mit einem Film in dieser Kategorie vertreten. Die Zeichen stehen jedoch auf Goldkurs für das Kriegsepos "1917" von Sem Mendes.

Klarer als beim "besten Film" sieht es dafür wohl bei den Darsteller-Preisen aus. Unsere Favoriten und unsere Lieblingskandidaten im Vergleich.

BESTER FILM

"1917" vs. "Parasite"

Favorit: Das Kriegsepos „1917“ von Sam Mendes kam rechtzeitig für die Award-Saison ins Kino und räumte groß ab.
Lieblingskandidat: Bong Joon-hos bissige, aber sinnliche Studie über soziale Spaltung: „Parasite“. Es könnte natürlich sein, dass sich die Academy wie schon öfter mit dem Preis für den besten fremdsprachigen Film zufrieden gibt. Der gilt ihm als sicher.
Ignoriert: Melina Matsoukas’ Roadmovie „Queen & Slim“:
stärker als „Green Book“.

BESTE REGIE

Sam Mendes vs. Bong Joon-ho

Favorit: Seit 17 Jahren hat der Sieger des „Directors Guild
of America“-Preises auch den Regie-Oscar geholt. Sam Mendes (r. o.) liegt mit seinem Kriegsepos in One-Shot-Optik auf Goldkurs.
Lieblingskandidat: Bong Joon-ho für seine Parabel „Parasite“.
Ignoriert: Greta Gerwig für "Little Women" und alle anderen Filmemacherinnen.

BESTE HAUPTDARSTELLERIN

Renée Zellweger vs. Saoirse Ronan

Favoritin: Solche tragischen scheiternden Heldinnen liebt Hollywood: Renée Zellweger als Judy Garland in "Judy" dürfte nicht zu schlagen sein.
Lieblingskandidatin: Saoirse Ronan, schon vierfach nominiert, in der Romanverfilmung „Little Women“.
Ignoriert: Awkwafina in „The Farewell“ - trotz Golden Globe Auszeichnung.

BESTER HAUPTDARSTELLER

Joaquin Phoenix vs. Adam Driver

Favorit: Joaquin Phoenix  betörte als Titelcharakter in der Comicverfilmung „Joker“ – er spielt seit Jahren in einer eigenen Liga. Ein Oscar für ihn ist überreif. Und seine Preisreden legendär.
Lieblingskandidat: Adam Driver in „Marriage Story“.
Ignoriert: Daniel Kaluuya („Queen & Slim“).

BESTE NEBENDARSTELLERIN

Laura Dern vs. Scarlett Johansson

Favoritin: kleine Rolle, echtes Vorbild: Laura Dern als Scheidungsanwältin in „Marriage Story“.
Lieblingskandidatin: Scarlett Johansson in der Nazisatire „Jojo Rabbit“. Sie ist übrigens auch für "Marriage Story" nominiert - hat theoretisch also die Chance auf zwei Darstellerpreise.
Ignoriert: Jennifer Lopez in „Hustlers“.

BESTER NEBENDARSTELLER

Brad Pitt vs. Joe Pesci

Favorit: Außer als Produzent ist Brad Pitt („Once Upon a Time ... in Hollywood“) noch oscarlos.
Lieblingskandidat: Joe Pesci, der in „The Irishman“ allen die Schauspielgranden von Robert De Niro bis Al Pacino die Show stiehlt.
Ignoriert: John Lithgow in „Bombshell“.