Drei Jahre ist es her, dass die Schlosswiese Moosburg zur Schlager-Bühne wurde. Am Freitag ging es dann aber bei "Schlager 3.0" wieder rund. Die etwa 5000 Zuseherinnen und Zuseher – von Kleinkind bis Pensionist – tanzten und sangen von Beginn an inbrünstig mit.

Den musikalischen Start machte die Band "Nordwand" und sie schaffte es, das Publikum gleich mit der ersten Nummer, einem Medley vieler bekannter Lieder, mitzureißen. Aber auch der eigene Song "Herz geben" sorgte für die richtige Schlager-Stimmung. Im Anschluss traten "Die Paldauer" auf, und spätestens bei ihrem Lied "3000 Jahre" war das Publikum vollends ausgelassen.

Anschließend folgte – unter tosendem Beifall – die 9-jährige Paulina, bekannt aus "The Voice Kids". Nach ihr sang die Tirolerin Hannah und forderte die Damenwelt unter anderem auf: "Aussa mit de Depf" und diese beendeten den Refrain und sangen: "Heit gibt’s Nudeln."

Auch Ross Antony sang und entertainte in Moosburg
Auch Ross Antony sang und entertainte in Moosburg
© Wilfried Gebeneter

Danach tanzte Ross Antony auf die Bühne und brachte die Anwesenden immer wieder mit Sprüchen wie "Ihr seht, meine Hose ist beim Waschen eingegangen" – weil er eine kurze trug – zum Lachen. Auch Kerstin Otts Auftritt wurde mit kräftigem Applaus unterstützt und es schien, als würde das Publikum jedes einzelne Lied auswendig mitsingen können.

Das Grande Finale gab Nik P. mit seiner Band und man konnte deutlich spüren: Der Schlager hat den Konzertbesuchern in Moosburg gefehlt. Denn trotz des etwa sechs Stunden langen Konzertabends feierten die Zuseher bis zuletzt ausgelassen und voller Freude mit.