Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Stadttheater KlagenfurtFlorian Scholz: "Der Abschied fällt mir sehr schwer"

Mit September wechselt Florian Scholz an das Konzert Theater Bern. Der scheidende Stadttheater-Intendant über wehmütige Abschiede, schwierige Anfänge, fehlendes Mäzenatentum in Kärnten und ein Zirbenkissen im Rosental.

Florian Scholz Stadttheater Klagenfurt
Acht Jahre lang hatte Florian Scholz von seinem Büro aus den Springbrunnen hinter dem Stadttheater im Blick. Zum Abschluss ist er für ein Foto einfach hineingehüpft © Weichselbraun
 

Ein heißer Nachmittag in Klagenfurt. Florian Scholz, scheidender Intendant des Stadttheaters, ist bereits aus seinem Büro ausgezogen und hat es an seinen Nachfolger Aron Stiehl übergeben. Wir treffen uns für das Abschiedsinterview am Springbrunnen hinter dem Theater, den er von seinem Büro aus acht Jahre im Blick hatte. Und weil Scholz das Wasser liebt, steigt er für den Fotografen gleich einmal in den Brunnen hinein und erzählt begeistert: „In Bern ist das Schwimmen im dortigen Fluss, der Aare, der Volkssport Nummer eins. Ich ziehe von einem Paradies ist nächste: hier der See und die Berge, dort der Fluss und die Berge.“

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

muckensturm
0
5
Lesenswert?

Alles Gute

Viel Erfolg in der Schweiz und ein Lob für Ihre Arbeit hier in Kärnten

ultschi1
6
1
Lesenswert?

Blabla

Der ist ja in Wirklichkeit schon lange weg.