AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Holzbaupreis 2019Von der Vielfalt und Expertise des Kärntner Holzbaus

Im Klagenfurter Napoleonstadel wurden am Freitagabend die diesjährigen Holzbaupreise vergeben.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Gewinner des Holzbaupreises 2019: Die runderneuerte HBLA in Pitzelstätten © Neumüller/KK
 

Beim Kärntner Holzbaupreis Lorbeeren zu ergattern, scheint keine unlösbare Aufgabe zu sein. Auch heuer wurden unter 89 Einreichungen nicht weniger als 14 Preise, Auszeichnungen und Anerkennungen für innovatives und ökologisches Bauen zugesprochen. Schon weniger wahrscheinlich ist es freilich, in aufeinanderfolgenden Perioden jeweils den Hauptpreis zu gewinnen. Dieses Kunststück gelang heuer dem Architektenteam winkler+ruck, das auch beim letzten Mal, also vor zwei Jahren, zu den großen Siegern zählte. Am Freitagabend erhielt das Klagenfurter Duo, das derzeit auch die Neugestaltung des Wien Museums und des Kärntner Landesmuseums mitverantwortet, im Napoleonstadel einen der beiden Hauptpreise überreicht: für ein kleines, in Blockbauweise errichtetes Feriendorf auf der Turrach. Die Jury staunte über dessen „Fülle von fein abgestimmten Holzbaudetails“ und befand: „Ein solch exzellentes Werk kann nur in bester Zusammenarbeit zwischen Bauherrn, Architekten und Fachplanern ausführender Firmen entstehen“.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren