#wirschauenzusammenZuckerlfrauen und andere leiwande Leinwandgeschichten von Julia Schafferhofer

Heute zur Auswahl: Durch heimische Kinogeschichte surfen, Burgtheaterstars lesen vor und der witzige Groschenroman-Podcast „Drama Carbonara“ und das Motto "A Film A Day Keeps The Doctor Away".

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© KK
 

Filmarchiv Austria

Sie war nur wenige Tage analog zugänglich: die fantastische Ausstellung „Kino. Welt. Wien“ im Metro Kinokulturhaus. Das Filmarchiv Austria lädt nun online zur aufregenden Zeitreise mit
Videos, Bildern und vielen Anekdoten. Zu sehen ist, wie die Bilder auf der Leinwand das Laufen lernten, als ein Vertreter der Brüder Lumière ab März 1896 in der Kärntner Straße regelmäßige Vorstellungen von „lebenden Bildern“ veranstalte. Die Reise führt einen in die Welt von Schaustellern, Zuckerlfrauen und Perolin-Spritzen mit Tannenduft zur Desinfektion.

Während des Zweiten Weltkriegs und danach gab es alleine in Wien 200 Lichtspielhäuser, viele Fotos zeugen von Kulturorten, die so längst nicht mehr existieren. Zum Vergleich: heute sind es 30. Das Digitorial erklärt, was die Ankunft der Fernseher in den Haushalten bedeutet, warum Wochenschau-Kinos so beliebt waren und wie später das Pornokino in viele Stätten einzog und Megaplex-Kinos aus dem Boden gestampft wurden. Leiwander Leinwandunterricht. Und: Unter der Rubrik „Heimkino“ sind auch „Wochenschauen“ online verfügbar, Interviews (u.a. mit Klaus Maria Brandauer) und Spezialprogramme.
www.filmarchiv.at

Burgtheater Wien

"Wo aber Gefahr ist, wächst das Rettende auch“, stellt das Wiener Burgtheater seiner Aktion #MyHomeIsMyBurgtheater voran, bei der Ensemblemitglieder täglich ab 11 Uhr einen rettenden Text ihres Lebens vorlesen. Den herausragendstenen Stimmen des Landes zuzuhören, geht immer. Und eignet sich auch gut, um wirklich das ganze neue Ensemble kennen zu lernen und einen Blick in die Wohnzimmer der Lieblinge zu erhaschen.
www.burgtheater.at

A Film A Day Keeps The Doctor Away

Was für ein netter Slogan in diesen Tagen. Das Kurzfilmfestival Dotdotdot hat ihn ausgerufen und hat passend dazu einen filmischen Adventkalender gestartet - bis 13. April öffnet das Wiener Festival sein Archiv und stellt Filme wie Clemens Koglers
lediglich zweiminütigem Animationsprojekt "Cutecutecute" bis zu
Christoph Rainers überdrehtem 21-Minüter "Pitter Patter Goes My Heart" mit Shootingstar Vicky Krieps online. Täglich eine Dosis Kulturgesundheit.
www.dotdotdot.com

Die drei Podcast-Hosterinnen Foto © Drama Carbonara

Drama Carbonara


Abende mit den besten Menschen und knallenden Proseccokorken fehlen – Ersatz bietet der hinreißende Comedy-Podcast „Drama Carbonara“ mit Asta Krejci-Sebesta, Jasna Hörth und Tatjana Luká. Sie lesen Texte aus Groschenromanen, zerlegen sie - und gelacht wird auch viel. Balsam für die Seele.
www.dramacarbonara.at

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!