Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Programm komplettElevate Festival: Diven und Denker und dringende Dinge

Das Elevate-Programm ist komplett. Große Namen schmücken in der Ausgabe des Grazer Elektronik- und Diskursfestivals nicht nur den Diskussionsbetrieb des Festivals.

Ankathie Koi moderiert die Elevate-Eröffnung © Elevate/Lucia Bartl
 

Wenn schon reden, dann am besten gleich über dringende Dinge: Unter dem Titel „Quo vadis Humanity?“ ist die Zukunft der Menschheit heuer ein erster Schwerpunkt im Diskursprogramm des Elevate Festivals (4. bis 8. März).

Gäste wie die Philosophin Ariadne von Schirach, Psychologin Irina Nalis, US-Autor Douglas Rushkoff („Present Shock“, „Team Human“) und „Extinction Rebellion“-Mitgründerin Gail Bradbrook bestreiten am 5. März den ersten Tag des wie immer exzellent besetzten und dabei frei zugänglichen Elevate-Diskursprogramms.

"Extinction Rebellion": aufsehenerrengende Protestaktionen in sachen Klima Foto © AP

An diesem nehmen diesmal insgesamt 40 internationale Redner teil – darunter die indigene brasilianische Aktivistin und Künstlerin Daiara Tukano, der nigerianische Umweltaktivist Nnimmo Bassey sowie der legendäre Autor, Kybernetiker und Mitbegründer der „Wiener Gruppe“ Oswald Wiener.

Das aktuelle Elevate-Generalthema lautet wie berichtet „Human Nature“. 50 Tage vor Festivalbeginn ist das Programm nun komplett, im Bereich Musik wird das Line-up nun noch durch weitere Highlights ergänzt. Nebst Acts wie Daniel Avery, David Rodigan, DJ Lag, Giant Swan, Gilles Peterson bestreiten zwei prägende Künstler der elektronischen Musik den Abschlussabend des Festivals am 8. März im Orpheum: die Elektro-Pionierin Gudrun Gut (Malaria!, Einstürzende Neubauten) und der Krautrock-Spurmacher Michael Rother (NEU!, Harmonia).

Schmankerl für Free Jazz-Liebhaber: die dänische Saxophonistin Mia Dyberg gastiert am 5. März Stadtpark-Keller. Und zur Eröffnung erhebt Ankathie Koi ihre Drei-Oktaven-Stimme – allerdings nur zum Sprechen: Die schräge Pop-Diva moderiert den Festivalauftakt im Dom im Berg.
Alle Programmdetails: www.elevate.at

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren