AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Diagonale-PreisAllererste Rolle in "Nevrland", zweiter Preis: Simon Frühwirth ist ein Naturtalent

Im Coming-of-Age-Drama „Nevrland“ von Gregor Schmidinger brilliert Simon Frühwirth (18). Für seine allererste Rolle kassiert der Wiener nun den zweiten Preis. Ab 13. September läuft der Film in den Kinos.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Simon Frühwirth
Außergewöhnlich starke und schlichte Präsenz: der 18-jährige Simon Frühwirth © Orbrock
 

Gratulation zum Diagonale-Schauspielpreis! In einer der ersten Szenen in „Nevrland“ springen Sie in einen See. War dieser Film, Ihr allererster, wie ein Sprung ins kalte Wasser?
Simon Frühwirth: Es passierten viele Zufälle zur richtigen Zeit. Ich habe mich in der Schule nie wohl gefühlt, immer Musik gemacht und dieser Dreh war mein erster Versuch für einen Ausweg. Ein Freund hat mir von dem Casting erzählt. Ich habe das probiert und es war ein Wahnsinnsmoment für mich. Ich ging ohne Erwartungshaltung hin. Dann habe ich die Rolle bekommen und danach die Schule abgebrochen. Das hatte ich schon länger vor und von meiner Familie habe ich den Rückhalt bekommen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.