Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Buch der WocheDie große Nabel- und Narbenschau des Karl Ove Knausgård

Auch der Debütroman von Karl Ove Knausgård, jetzt erstmals auf Deutsch erschienen, ist eine exzessive Selbstbetrachtung - Sex mit einer 13Jährigen inbegriffen.

Karl Ove Knausgård, der norwegische Kult-Autor
Karl Ove Knausgård, der norwegische Kult-Autor © Luchterhand
 

Sterben. Lieben. Spielen. Leben. Träumen. Kämpfen. Wer sich durch den sechsteiligen, Tausende Seiten umfassenden Romanzyklus „Min Kamp“ („Mein Kampf“) von Karl Ove Knausgård gekämpft hat, wusste am Ende bestens Bescheid: über Karl Ove Knausgård. Über seine Verwerfungen und Verkarstungen, seine Gelüste und Verluste, seine Höhen und Untiefen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren