AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Buch der WocheWenn die Heimkehr zur Heimsuchung wird

In seinem aktuellen Roman „Als ich jung war“, einer Mischung aus Kriminalstory und Spurensuche, kehrt Norbert Gstrein literarisch nach Tirol zurück.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Der Schriftsteller Norbert Gstrein
Der Schriftsteller Norbert Gstrein © Wiesenhofer
 

Die Menschen in Norbert Gstreins Romanen verschlägt es oft in die Fremde. Dort schlagen sie sich dann herum: mit der Vergangenheit meist, oder mit der Wahrheit. Kurz: mit sich selbst. Im Erzählen eröffnet dieser Autor seinen Menschen die Möglichkeit des Findens. Literatur als Heilung, Sprache als Weg dorthin. Ein Weg, den im neuen Roman auch Franz geht.

Das Formelhafte, das diesem Autor mitunter vorgeworfen wird, löst sich in diesem Buch auf zugunsten einer nahezu schillernden erzählerischen Lebendigkeit, die wiederum im Widerspruch steht zum stoischen Innen- und auch Außenleben der Hauptfigur.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren