Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

NachrufZum Tod von Klaus Brunner: Ein unermüdlicher Kämpfer für die Literatur

Das steirische Literaturleben hat er in vielerlei Hinsicht gefördert und bereichert: Klaus Brunner, langjähriger Leiter des Leykam Verlags, ist Mitte Dezember gestorben.

Breit aufgestelltes Haus mit Schwerpunkt Styriaca: Klaus Brunner prägte über lange Jahre den Leykam-Verlag © KLZ/Philipp
 

Das steirische Literaturleben hat er in vielerlei Hinsicht bereichert. In seiner Ära als Leiter des traditionsreichen Leykam Verlags schuf der studierte Betriebswirt und umfassend gebildete Homme des lettres Klaus Brunner der steirischen Kulturpublizistik breiten Raum und machte sich als feinsinniger, konsequenter Förderer junger Autorinnen und Autoren verdient. Mit Veröffentlichungen aus Belletristik und Lyrik setzte er wichtige publizistische Akzente, oft gemeinsam mit Partnern wie dem langjährigen Literaturchef im steirischen ORF, Heinz Hartwig, sowie mit Markus Jaroschka und seiner Literaturzeitschrift "Lichtungen".

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren