Schon zu Beginn beehrt uns Gidon Kremer, eine wahrhafte Ikone der Musikwelt, der in einer großen Tournee seinen 75. Geburtstag feiert. Mit Aiman Mussakachaeva hören wir eine Repräsentantin der großen, schon beinahe historischen russischen Violinschule. Benjamin Schmid, in Kärnten wohl kein Unbekannter, gilt als einer der herausragendsten Geigenvirtuosen der mittleren Generation. Und mit dem Gewinner der heuer stattfindenden internationalen Dubai-Violin-Competition erleben wir vielleicht den Start der Karriere eines zukünftigen Geigenstars.

Natürlich sind in dieser Saison wieder renommierte internationale Orchester, von den Budapester Symphonikern über die Berliner Symphoniker bis hin zur Kremerata Baltika Gast in unserem Musikverein. Und mit der Beethovenphilharmonie dürfen wir die Uraufführung einer (rekonstruierten) Symphonie von Franz Schubert erleben!

"Der Klang der Geige, der Klang der Streichinstrumente ist doch der Sound, den wir gemeinhin mit westlich-klassischer Musik verbinden", ist sich der musikalischer Leiter des Musikvereins Kärnten, Ernest Hoetzl, sicher. Nach der Erfindung der Geige durch die Geigenbauern in Cremona wurde das Instrument in die klasssiche Musik eingeführt, Vivaldi machte es zum ersten Soloinstrument, das als virtuoses Instrument mit Orchesterbegleitung auftreten konnte und eine Generation später bekam die Welt mit Niccolò Paganini den ersten Teufelsgeiger der Musikgeschichte.

Was das aber nun mit dem Musikverein Kärnten zu tun hat? In der kommenden Saison wird es Konzerte mit vier Ausnahmekünstlerinnen und -künstlern geben. Den Beginn macht "Kremerata Baltica & Gidon Kremer '100'". Gidon Kremer ist "eine Ikone der Musikwelt", macht eine große Tournee zum Anlass seines 75. Geburtstags. "Und aufgrund seines fortgeschrittenen Alters vermute ich, dass es das letzte Mal ist, dass wir ihn in Klagenfurt erleben können", sagt Hoetzl. Zusätzlich zu seinem eigenen Jubiläum feiert er auch das 25-jährige Bestehen seiner Kremerata Baltica. Spielen wird er Stücke, die für ihn komponiert oder arrangiert wurden. "Ein Highlight sind sicher 'Las Cuatro Estaciones Porteñas', die vier Jahreszeiten der Südhalbkugel."

Von einem Künstler, dessen Karriere schon lange besteht zu einem Künstler, der dann gerade erst am Anfang seiner steht und von dem man jetzt noch nicht weiß, wer es sein wird: "Der Gewinner der heuer im Sommer stattfindenden internationalen Dubai-Violin-Competition wird xxx spielen.

Coronabedingt musste das Konzert des Kasachischen Nationalorchester auf November verschoben werden. , verschoben von letztem Jahr, zum Anlass der 30. jähr unabhängigkeit nach dem Zerfall der Sowjetunion, zweites KOnzert: natiophilharmonie aus Soul Voucheon, eines in Wien, eines in Klagenfurt. von herbert willi, der große Affinität zu dem Land hat. auf Basis koreanischer - tolle kalssische Musikszene

im Frühjahr 2023 kooperationsonzert stadttheater und Musikverein  Nikolaus milton wir ddirigieren, Kachaturian Violinckonzert, aus alter russischer Violinschiule

das vierte Konzert im Abo - budapester Sinfoniker (MAV) bemerkenswert, dass Bahnunternehmen ein hochwertiges Synorch erhält und betreibt. die öbb kann sich daran ein Beispiel nehmen, die schon schwieirgkeiten haben, so manche Blaskapelle am leben zu erhalten. Wunschkonzert, einfach klassisch, Mozart Zauberfflte, Mozart Flötenkonzert und schicsalsynfonie von Beethoven. ein stück, das jeder kennt

im letzten Konzert erleben wir die Uraufführung einer Franz-Schubert-Sinfonie, er hatte nämlich am Ende seines Lebens eine Symphonie hinterlassen, die nur ansatzweise instrumentiert wurde und Richard Dünser hat aus den Fragmenten eine volle symp geschffen unter Thomas Rösener raufführung erleben. dafür kommt Benjamin Schmidt, in Kärnten kein Unbekannter, er steht am Höhepunkt seiner Karriere. Musikvereinsprogramm sehr gut abgerundet

 

 

 

In aufregenden Konzerten der Jeunesse Klagenfurt unterschiedlichster Präsentationsformate dürfen wir Sie einladen, mit uns gemeinsam auch neue Spielstätten für sich zu entdecken, wie das Café im Lustgarten, den Dom zu Maria Saal, aber auch den traditionsreichen Wappensaal im Landhaus Klagenfurt.

In der kommenden Saison feiert das Euro Symphony SFK Orchester, das Orchester der Jeunesse Klagenfurt, sein 20-jähriges Bestehen und um den Freundschaftsgedanken zu leben, SFK steht für Slowenien, Friaul und Kärnten, findet ein Konzert im Wappensaal statt und leben die Grenzüberschreitende Freundschaft. Flöten-Harfen-Konzert von MOzart vonm einer Friulanischen Flötistin und einer Harfinistin des Kärnten Symphonieorchesters. Für den slownischen Aspekt Vertonung von 5 gedichten der Bachmann-Preisträgerin Maja Haderlapp zur Aufführung bringen. ertont und komponiert von durch den Gailtaler Komponisten Christof Ressi, g

Besondere und spannende Klanglichkeit, ergänz durch zwei Volksmusikinstrumente: Hackbrett und Zitter. Für den Gesangspart leiht uns Bernarda Fink ihre Stimme. während des jahres drei kleine, aber sehr unterschiedliche Projekte: Tanzperformnace freitanz Herz zeigt uns in pantomime-tanzperfomance, was man alles mit einem Herz - in diesem Fall mit einem echten Schweinsherzen - tun kann. Im Rahmen dieser avandgardistischen Aufführung - wird ein Kardiologe diesem herz eien Stant setzen.

Ganz anders wird der Auftritt der Strottern, eine alternative Wienerlied-Formation, ironischer Blick auf die Wienerlied-Szene.

Duo Soltando, interessante Kombination von Violine und Hackbrett.

 

Abschluss geistliches Werk im DOm zu Maria Saal Lobpreis Mariens am richtigen Ort zur richtigen Zeit zur Aufführung bringen und ein Vivaldi-Konzert. So schließt sich der Bogen zum Thema Violine. 

 

für ein Festkonzert konnten wir mit einen Weltstar für die Interpretation der 5 Gedichte Maja Haderlaps, vewinnen.

Versäumen Sie es nicht, großartige Konzerte in spannendem Ambiente zu erleben!

Abgerundet wird das Jeunesse-Programm durch unsere Kinderkonzerte, welche Groß und Klein in gleicher Weise zu begeistern verstehen.