Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Sechs Monate ProgrammDas Grazer Kulturjahr läuft noch bis in den September

Lockdown oder nicht, das Grazer Kulturjahr nimmt dieser Tage wieder den Betrieb auf. In 70 Projekten und 1000 Einzelveranstaltungen geht es um das Generalthema "Wie wir leben wollen".

Diese "Insel des Verweilens" soll am Metahofspitz entstehen © Stuyio ASYNCHROME
 

Der Lockdown hält an, wenigstens vom Pläne schmieden hält das nicht ab: Das Grazer Kulturjahr 2020, coronahalber in heurige Jahr ausgedehnt und in den letzten Wochen von den Umständen erst wieder auf Eis gelegt, will dieser Tage wieder den Betrieb aufnehmen. Und zumindest in Museen, Galerien und im öffentlichen Raum ist das ja auch möglich. Folgerichtig stellte Kulturjahr-Manager Christian Mayer gemeinsam mit dem Grazer Kulturstadtrat Günter Riegler am Dienstag eine Reihe von Projekten vor, die in den nächsten Wochen lockdownkompatibel umsetzbar sind. Und die dabei die pandemiebedingte neue Dringlichkeit in Fragen der urbanen Zukunft aufgreifen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren