Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Zukunftsforscherin Aileen MoeckWarum wir wieder regionaler werden müssen

Die Berliner Zukunftsforscherin und Bildungsaktivistin Aileen Moeck im Interview über Zukunftsbeben, Chancen der Krise und das „gute Anthropozän“.

Statt „Wird die Zukunft?“ sollten wir uns stärker fragen: „Wie wollen wir, dass die Zukunft wird?“, meint Aileen Moeck © Moeck
 

Die Sehnsucht vieler Menschen nach ihrem alten Leben ist im Lockdown groß. Werden wir jemals in den Zustand vor dieser Pandemie zurückkehren?
AILEEN MOECK: Nein, das glaube ich nicht. Wir haben bemerkt, dass wir in vielen Bereichen gar nicht mehr so weitermachen dürfen wie bisher. Und: dass das coronabedingt Neue vielleicht gar nicht so schlecht ist.

Kommentare (3)
Kommentieren
jaenner61
4
4
Lesenswert?

sorry, nichts gegen junge menschen

aber die gute muss ihr eigenes leben mal in den griff bekommen und erfahrungen sammeln. die gibt ja nur den inhalt der lehrbücher zum besten, viel mehr kann sich da noch nicht ausgehen.

gberghofer
4
5
Lesenswert?

Man kann ja weiter träumen und sich außerhalb der Realität aufhalten

Ich weiß nicht wie weit die Dame im realen Leben steht. Fakt ist nun einmal dass das Leben vom Broterwerb abhängt.

Bond
4
1
Lesenswert?

Zukunftsforscher?

Zukunftsforscher was soll Das sein? Sowas wie Matthias Horx, der erklärte: "Das Internet wird kein Massenmedium – weil es in seiner Seele keines ist.“