Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

MusikmagazinDer Stein rollt jetzt nach Korea weiter

Gruppen wie "BTS" haben K-Pop, also Musik aus Korea, zum internationelen Erfolg gemacht: Das Musikmagazin "Rolling Stone" weitet den Markt aus und erscheint auch in dem Land zwischen dem Gelben und Japanischen Meer.

Das berühmte von Annie Leibovitz fotografierte "Rolling Stone"-Cover: Yoko Ono und John Lennon
Das berühmte von Annie Leibovitz fotografierte "Rolling Stone"-Cover: Yoko Ono und John Lennon © (c) AP (Annie Leibovitz)
 

Der "Rolling Stone" ist quasi DAS Musikmagazin. Es erscheint international, auch in einer deutschen Ausgabe. Auf Grund des weltweiten Siegeszuges von K-Pop, also Pop-Musik aus Korea, wird noch in diesem Monat ein koreanisches Magazin auf den Markt kommen.

Vor allem Gruppen wie die Boygroup "BTS" haben K-Pop zum weltweiten Phänomen gemacht. Bei den MTV Europe Musica Awards waren "BTS" die erfolgreichsten Musiker. Mit "Rolling Stone Korea" erscheint die zwölfte internationale Ausgabe. Alle zwei Monate wird es eine gedruckte Ausgabe geben.

"Die internationale Popularität und der Erfolg der Musik aus Korea in den vergangenen fünf Jahren hat nur unser Interesse vergrößert, die Rolling-Stone-Marke in diesem Markt auf den Weg zu bringen", sagt  Magazinchef Gus Wenner

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren