Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Steirer des TagesAlexander Glehr und Johanna Scherz über ihr Netflix-Drama: "Dieser Film ist ein Glücksfall"

Alexander Glehr und Johanna Scherz sind die Produzenten des ersten österreichischen Netflix-Films „Was wir wollten“. Wie sie das geschafft haben.

Alex Glehr und Doris Film ag 1140 by akos Burg
Alexander Glehr und Johanna Scherz in den Räumlichkeiten der Film AG in Wien Penzing © Akos Burg
 

Als Produzenten-Duo landete das Ehepaar Alexander Glehr und Johanna Scherz mit dem ersten heimischen Netflix-Film „Was wir wollten“ einen Coup. Ab 11. November ist das Drama über unerfüllten Kinderwunsch (siehe unten) weltweit streambar. Nur in Österreich nicht. Hier wäre Ulrike Koflers Debüt mit Lavinia Wilson und Elyas M’Barek zuerst im Kino gestartet. Wann das sein wird, ist aktuell unklar. Bis 22. Dezember müssen Fans hierzulande auf den Netflix-Start warten. Fix ist: Österreich schickt den Film ins Oscar-Rennen, das sei „die Kirsche auf dem Sahnehäubchen“, so Glehr.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren