Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

„Werkstatt“-FestivalTheater pur: Sechs Tage, neun Uraufführungen in Oberzeiring

Mit dem „Werkstatt“-Festival macht sich Oberzeiring ab heute zum Zentrum der Off-Szene.

Das Theater Kaendace kommt mit „Queen Lear“ nach Oberzeiring
Das Theater Kaendace kommt mit „Queen Lear“ nach Oberzeiring ©  Photo @Nicolas Galani
 

Theater ist immer auch Behauptung. Diese Behauptung macht von heute bis 27. September ganz Oberzeiring und Umgebung zur Bühne für das „Werkstatt“-Festival der Uraufführungen. Seit 2001 ist der 900-Einwohner-Ortsteil der Gemeinde Pölstal unumstrittener Mittelpunkt der steirischen Off-Szene und lässt sich dabei auch von Corona nicht irritieren: Theater Quadrat, Planetenparty Prinzip, Theater Kaendace, Companie TGNM, TaO!, Theater Wolkenflug, Compagnie DADA, Showbär Company und Barbara Gassner sorgen für neun Uraufführungen an sechs Tagen. Ergänzt wird das Programm mit charmanten Perlen wie „La vita mi piaggio“ (Mezzanin Theater) oder Daniel Doujenis mit seinem „Cohen“-Abend.

Die Pandemie sei insbesondere bei der konkreten Umsetzung eine Herausforderung, erklärt Festival-Leiter und Theaterland-Chef Peter Faßhuber: „Man muss seine Präventionskonzepte ständig adaptieren und die Zuschauerzahlen anpassen.“ Anstelle der sonst üblichen 1000 Tickets stehen heuer nur halb so viele zur Verfügung. Die Nachfrage sei enorm, insbesondere nach Festivalpässen, freut sich Faßhuber.
Am Festival, das heuer unter dem Motto „Across the Border“ steht, werden die unmöglichen Theaterorte möglich: Diesmal sind unter anderem eine VW-Werkstätte, eine Wagenremise oder das Schaubergwerk in Oberzeiring, 40 Meter unter der Talsohle, Bühne.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.