AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Kärntner KulturszeneOpen Air, abgespeckt, im Netz: Sie machen trotzdem weiter

Die Kulturinitiativen scharren in den Startlöchern, zeigen originelle Produktionen im Netz, arbeiten an Freiluftvarianten und kleineren Programmen: Ein erster Rundblick, was (trotzdem) kommt.

mobile Ausstellung 100 jahre kaerntner Volksabstimmung, carinthiJa
Die mobile Ausstellung zu CarinthiJa 2020 wird vorerst nur virtuell eröffnet © Traussnig
 

CarinthiJa 2020

„Wir wären sofort startbereit“, sagt Gerhard Leeb. Sein Projekt „Brücken bauen – Gradimo mostove“ ist mit über dreißig Künstlern, die entlang der Drau zwölf Brücken und drei Kraftwerke bespielen werden, eines der Großprojekte im Rahmen von „CarinthiJa 2020“ und hätte am 17. April eröffnet werden sollen. Neuer geplanter Start: 5. Juni. „Die Kunstwerke sind alle fertig und müssen nur mehr montiert werden“, so Leeb. Nur die begleitende Wanderausstellung mit den Entwürfen und Originalzeichnungen der unterschiedlichen Projekte, die in sechs Galerien und Museen zu sehen gewesen wären, wird auf das kommende Jahr verschoben. Dafür hat Leeb viel Zeit für den Katalog: „Das wird eine 200 Seiten starke Liebeserklärung an das Unterland“ verspricht er.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.