AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Spannendes zum NachschauenVideolesungen Sonntagnacht: Vier Autoren - vier Krimis

Autoren entführen ihre Fans aus ihrem Wohnzimmer hinaus zu ihren Tatorten.

 

Die Corona-Krise macht Live-Darbietungen vor Publikum derzeit leider unmöglich. Die Kleine Zeitung holt Künstler dennoch vor den Vorhang. Mit Wohnzimmer-Konzerten, die immer samstags stattfinden – und an diesem Sonntag auch mit einem ganz speziellen Programm für Nervenstarke: Denn ab 18 Uhr haben vier Autoren bei unserer exklusiven Krimi-Nacht mitgemacht und aus ihren spannenden Werken gelesen.

Schreinlechner, KK, Fuchs, KK Reinhard Kleindl, Eva Rossmann, Claudia Rossbacher, Robert Preis
Reinhard Kleindl, Eva Rossmann, Claudia Rossbacher, Robert Preis © Schreinlechner, KK, Fuchs, KK

Darunter etwa die gebürtige Grazerin Eva Rossmann (58), die ihre Roman „Heisszeit 51“ vorstellt. Der Umweltkrimi ist aktueller denn je. Für Rossmanns Hauptfigur, die Journalistin Mira Valensky, wird es diesmal richtig eng – und alles beginnt im vom Klimawandel besonders betroffenen Venedig.


©

Reinhard Kleindl (40) lässt seine Ex-Polizistin Anja Grabner im bedrückenden Bergdorf „Klamm“ ermitteln. Für den gleichnamigen Roman erhielt er heuer den Fine Crime-Award des Grazer Krimifestivals.


©

Claudia Rossbacher (54) ist bereits bei Band 10 ihrer Krimiserie um Sandra Mohr und Sascha Bergmann. In „Steirerstern“ entführt sie diesmal musikalisch-kriminell ins Murtal.


©

Und Robert Preis (47) setzt mit „Der Tod tanzt in Graz“ auf „Aufsteirern“-Thrill und damit ebenfalls einen musikalischen Krimi-Akzent.


©




Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren