AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Falsche Promis, echte BilderWas wahr sein könnte: "Fake Truth"-Fotoschau im Wiener Westlicht

Es ist die erste Ausstellung von Alison Jackson in Österreich: 75 großformatige Prints, dazu Videoarbeiten - und sie alle eint eine explizite, bitterböse Satire auf unsere Celebrity-Kultur.

© APA (AFP/GETTY)
 

Queen Elizabeth, Camilla und Kate beim Tratsch unter der Fönhaube? Unwahrscheinlich, aber nicht undenkbar. Und was man sich schon einmal ausgemalt hat, hält man leicht für wahr. Auch wenn es sich bei dem genannten Foto um Schauspieler handelt, die die britische Fotografin Alison Jackson für ihre preisgekrönten Arbeiten in Szene setzte. Ab Dienstag (29. Oktober) ist "Fake Truth" im Wiener WestLicht zu sehen.

Es ist die erste Ausstellung von Alison Jackson in Österreich: 75 großformatige Prints, dazu Videoarbeiten - und sie alle eint eine explizite, bitterböse Satire auf unsere Celebrity-Kultur. Donald Trump - eigentlich: ein professionelles Lookalike - spreizt der nackten Miss Mexico am Schreibtisch des Oval Office die Beine, Kanye West und Kim Kardashian lassen sich bei der Hausgeburt von Reality-TV-Kameras in intime Regionen filmen.

Westlicht-Ausstellung: Was wahr sein könnte

Selfie-Queen

Die künstlerischen Arbeiten von Alison Jackson (59) sind mit Schauspielern nachgestellte Fiktion – sind aber denkbar und könnten also wahr sein.

Westlicht/Alison Jackson

Donald Trump

Das Wiener Museum Westlicht zeigt ab 20. Oktober in einer Ausstellung 75 großformatige Bilder der preisgekrönten britischen Fotografin.

Westlicht/Alison Jackson

Kim Kardashian

„Meine Fotografie beschäftigt sich mit dem Voyeurismus der Öffentlichkeit, mit der verführerischen Macht von Bildern und unserem Wunsch, ihnen Glauben zu schenken“, erklärt Jackson, deren Werk zum ersten Mal in Österreich zu sehen ist.

Westlicht/Alison Jackson

Queen

Die Bilder sind nicht manipuliert, sind echt, bloß die Prominenten sind es nicht.

Westlicht/Alison Jackson

Lady Diana

Entsprechend aufwendig ist die Inszenierung der Objekte. Die Ausstellung ist bis 26. Jänner zu sehen.

Westlicht/Alison Jackson

Alison Jackson vor Diana-Bild

Westlicht/Alison Jackson

Queen

Westlicht/Alison Jackson

Mick Jagger

Westlicht/Alison Jackson

Kim Kardashian

Westlicht/Alison Jackson
1/9

Kein Photoshop: Die Fotos sind echt, die Prominenten nicht. Der Aufwand, mit dem Alison Jackson ihre Schauspieler und ihre Szenen herrichtet, ist enorm. "Meine Fotografie beschäftigt sich mit dem Voyeurismus der Öffentlichkeit, mit der verführerischen Macht von Bildern und unserem Wunsch, ihnen Glauben zu schenken", wird Jackson in einer Aussendung zitiert. Die Ausstellung ist bis 26. Jänner zu sehen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren