AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Eklat rund um HandkeÜber Griffen immer noch Sturm

Am Dienstag wurde Peter Handke in seinem Heimatort Griffen gefeiert. Eine Journalistenfrage verärgerte den Literaturnobelpreisträger und führte zur Absage eines geplanten Medientermins.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Noch gut gestimmt: Peter Handke mit Bürgermeister Josef Müller, Landeshauptmann Peter Kaiser und ValentinHauser (im Hintergrund) © Helge Bauer/LPD
 

Für ordentlichen medialen Wirbel bis hin zum deutschen „Spiegel“ sorgt ein privater Besuch von Peter Handke in seiner Heimat Griffen. Am Dienstag wurde der Literaturnobelpreisträger 2019 von seinen Freunden, dem Griffner Bürgermeister Josef Müller sowie Valentin Hauser, vom Flughafen in Laibach abgeholt. In einem slowenischen Wirtshaus wurde zu dritt auf die hohe Auszeichnung angestoßen: „Es war eine wunderbare Begegnung. So friedlich habe ich Peter überhaupt noch nie erlebt“, schilderte Hauser, während Bürgermeister Müller beim 76-Jährigen doch eine „leichte Anspannung“ wegen des erwartbaren Presserummels bemerkt hat.

Kommentare (4)

Kommentieren
mobile49
2
5
Lesenswert?

austeilen aber nicht einstecken können

ist anscheinend immer en vogue .
die heftigsten austeiler sind mimöschen wenn gegenwind kommt .
arme individuen
dadurch zeigen sie , wie schwach sie im wahren leben sind .
bemitleidenswert ?
vielleicht in der anonymität , nicht aber wenn man in der öffentlichkeit steht oder diese sucht - womit auch immer !

Antworten
joe1406
28
21
Lesenswert?

Passt!

Handke hat recht - lest mal den Handke komplett durch - so 10.000 Seiten oder? Alle die das gemacht haben. dürfen dann Fragen stellen. Und Handke hat sofort seine Ruhe.

Antworten
gerbur
0
2
Lesenswert?

@joe

Muss ich auch " Mein Kampf" gelesen haben um mir ein Urteil über den Autor dieses Bucges machen zu dürfen? Handkes Äusserungen zu den Vorgängen damals und seine Handlungen genügen vollkommen um sich ein Bild von diesem "Mitmenschen" zu machen.

Antworten
Lodengrün
11
14
Lesenswert?

So ist es @joe1406

ich weiß aber auch, - sie kommen nicht bis zur Seite 50. Damit sind sie total überfordert.

Antworten