AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Wiener FestwochenTheater-Marathon "Diamante": Der Niedergang in der Auslage

Fünfeinhalb Stunden Theatermarathon: In Mariano Pensottis Bühnen-Telenovela "Diamante" schaut man den Bewohnern eines Dorfes beim Abstieg zu. Ganz schön traurig.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Zugriff auf die Smartphone App
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Festwochen
Besucher werden zu Voyeuren in der fiktiven Stadt "Diamante" © Nurith
 

Nebenan drehen sich Ahnungslose bei der Eisdisco im Kreis. In der zur Bühne umfunktionierten zweiten Eishalle hat Bildermagier Mariano Pensotti für die Wiener Festwochen in der Erste Bank Arena in der Donaustadt auf 1300 Quadratmetern die fiktive Stadt „Diamante“ gezimmert, die, abgeschottet von der Außenwelt, im argentinischen Dschungel eine Heimat für die Arbeiter und Angestellten der Firma Goodwind stellen sollte. So war es zumindest im letzten Jahrhundert. Ein Einzug ins kleinkapitalistische Utopia inmitten der Großkonzerne.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren