AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

FH KärntenHTL-Absolventen auf der Überholspur

Die FH Kärnten schloss eine Qualitätspartnerschaft mit den Kärntner Höheren Technischen Lehranstalten ab. Absolventen mit guten Noten können ein Jahr überspringen.

Studienbereichsleiter Christian Menard
Studienbereichsleiter Christian Menard © Helge Bauer
 

Schon bisher kooperierte die FH Kärnten eng mit den Kärntner HTL, startete gemeinsame Projekte, ermöglichte Schnuppertage und förderte Ausnahmetalente. Jetzt wird diese Kooperation auf eine neue Stufe gestellt: mit einer Qualitätspartnerschaft, die sich besonders an Absolventinnen und Absolventen der HTL mit Bestnoten richtet.

„Wir erwarten uns, mit dieser Maßnahme die motiviertesten und klügsten Köpfe für die FH zu gewinnen, die später auch am Arbeitsmarkt die besten Chancen haben werden“, sagt Christian Menard, Studienbereichsleiter für Engineering & IT an der FH Kärnten. „Wir haben mit allen HTL-Direktoren ein Anrechnungsmodell erarbeitet, das guten Schülern einen Vorsprung im Studium verschaffen soll.“ Mit gutem oder sehr gutem Erfolg im Abschlusszeugnis können HTL-Absolventen unmittelbar ins dritte Semester eines technischen FH-Studiums einsteigen, überspringen somit ein ganzes Jahr. Voraussetzung dafür ist, dass sie im Sommer Vorbereitungskurse und eine Sammelprüfung absolvieren.

„Für Schüler ist das eine ganz interessante Chance, früher das Studium abzuschließen und ins Berufsleben einzusteigen. Für Kärnten bedeutet unsere Aktion eine aktive Maßnahme gegen die Abwanderung von Talenten und den Fachkräftemangel in der Technik“, so Menard. Infos dazu auf fh-kaernten.at/htl-anrechnungen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren