AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Alpen-Adria-UniversitätInteractive! Das Karriereprogramm geht in die dritte Runde

Gemeinsam mit Kärntens Top-Unternehmen werden Studierende der Universität Klagenfurt gefördert und gefordert. Am 4. Oktober fand die Kick-off-Veranstaltung zu "Interactive!" statt.

Ein gemeinsames Semester steht bevor
Ein gemeinsames Semester steht bevor © Alpen-Adria-Universität/riccio.at/Walter Elsner
 

Man kann nie zu früh damit beginnen, sich über seinen beruflichen Weg Gedanken zu machen. Genau an diesem Punkt setzt das Karriereprogramm an. Interactive! Das Karriereprogramm der Alpen-Adria-Universität vernetzt engagierte Studierende mit Kärntens Top-Unternehmen. Nach einem Bewerbungsverfahren konnten sich 30 Studierende für das Programm qualifizieren und treten nun mit Infineon, bitmovin, Privatbrauerei Hirt, Smuck, Royer und die Eins Werbeagentur und Kleine Zeitung in Kontakt. Gemeinsam verbringen die Studierenden mit den Unternehmen ein Semester. Aber nicht nur das Vernetzen steht beim Programm im Vordergrund, ebenso besuchen die Studierenden Workshops & Trainings, um ihre Fähigkeiten in den Bereichen Teambuilding, Selbstmarketing und Kompetenzberatung zu stärken.

„Bei unserer Auftaktveranstaltung konnten die Studierenden der Universität Klagenfurt einen bleibenden Eindruck hinterlassen und gehen direkt, gemeinsam mit den UnternehmensvertreterInnen, in medias res. Ich bin mir sicher, dass unsere UnternehmensvertreterInnen durch die Studierenden ebenso neue Einblicke bekommen und vielleicht das ein oder andere Talent für ihr Unternehmen finden werden“, sagt Programmleiterin Patricia Leitgeb.

Aktion, Kreation, Innovation

Das Herzstück des Karriereprogramms ist neben den Firmentagen, bei denen die Studierenden die Unternehmen vor Ort kennenlernen, der Innovations-Inkubator. Beim Innovations-Inkubator werden von den Studierenden Fragen aus der unternehmerischen Praxis bearbeitet und präsentiert. Diese reichen vom Messestand 4.0 bis hin zu einem neuen online-Magazin für den ländlichen Raum.

Mit interactive! setzt die Universität Klagenfurt ein Zeichen im Bereich der Exzellenzförderung und dem Anspruch, Studierende der Universität für den Arbeitsmarkt zu qualifizieren. Ebenso bietet es den Studierenden die einmalige Chance, schon während ihres Studiums mit den UnternehmensvertreterInnen in Kontakt zu treten und sich somit ein Netzwerk für eine langfristige Zusammenarbeit aufzubauen.

Unterstützung vom Land Kärnten

„Aus der Praxis – für die Praxis, das zeichnet das „Interactive! Karriereprogramm“ der Universität Klagenfurt aus. Die rechtzeitige Vernetzung mit der Wirtschaft befördert nicht nur den Ausbildungsweg der Studierenden, es öffnet die Tür zu Jobchancen und Perspektiven, direkt nach Abschluss des Studiums. Es freut mich außerordentlich, dass dieses Programm bereits in die dritte Runde geht und auch von Seiten des Landes Unterstützung findet. Initiativen dieser Art sind ein wesentlicher und unverzichtbarer Beitrag zur Attraktivierung des Wirtschaftsstandortes Kärnten. So können wir unseren hochqualifizierten, jungen Fachkräften im eigenen Land eine interessante berufliche Perspektive bieten“, betont Nationalrat Phillip Kucher, anlässlich der Kick-off-Veranstaltung.

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren