AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Alpen-Adria-UniversitätStudium "Visuelle Kultur": Gruppenbild mit Beyoncé und Mona Lisa

Der Masterstudiengang „Visuelle Kultur“ wird erstmals ab Herbst an der Alpen-Adria-Universität angeboten. Im Fokus steht die kritische Auseinandersetzung mit Kunst und der Populärkultur.

Studiengangsleiterin Anna Schober-de Graaf
Studiengangsleiterin Anna Schober-de Graaf © KK
 

"Ich kenne keinen Lebensbereich, der heute nicht von Bildern und Visueller Kultur durchdrungen ist, sei er analog oder digital. Wir organisieren unseren Alltag durch die Kommunikation mit Bildern – beruflich und privat“, sagt Anna Schober-de Graaf und fast zugleich den Kontext des neuen Masterstudiums „Visuelle Kultur“ zusammen, das im Herbst an den Start geht.

Es sei wichtig, diese Visuellen Kulturen, ihre Machtgefüge, ihre kommunikative Wirkung zu analysieren, um unsere heutige Welt zu verstehen, so die Zeithistorikerin und Bildwissenschaftlerin, die seit 2016 eine Professur für Visuelle Kultur innehat. Studierenden will sie Methoden der Studien zu Visueller Popkultur, der Bildwissenschaften, der Kunstgeschichte, der Film- und Medienwissenschaften, der philosophischen Bildforschung und Wahrnehmungs- und Rezeptionsforschung näher bringen. „Das Besondere am Masterstudiengang ist, dass wir in einem interdisziplinären Fachverbund sowohl Bildformen aus der Hoch- und der Populärkultur betrachten. Ein Bilderbuchbeispiel für einen Untersuchungsgegenstand wäre also das neue Musikvideo von Beyoncé und Jay-Z, die vor der Mona Lisa im Louvre posieren“, so Schober.

Absolventen stehen viele Berufsfelder offen: Agenturen, Start-ups, Forschung, Kunst- und Kulturbereich, Medien und Creative Industries.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.