Das geplante Logistikcenter in Villach-Federaun ist umstritten. Auf knapp 46 Hektar Grün sollen Firmen angesiedelt werden. Die Stadt verspricht Jobs und einen nachhaltigen Warentransport, Kritiker sehen Bodenverbrauch ohne Konzept. In der Kritik steht vor allem, dass das bestehende LCA in Fürnitz noch nicht ausgelastet ist und dass die Firmen auf der Villach-Seite nie direkt an die Gleise angeschlossen sein würden. Es würde erst wieder LKW-Transport zum Bahnhof Fürnitz brauchen.