Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

VillachGesundheitsstadtrat soll Gastro-Sperrstunde missachtet haben

Ein weiterer Politiker steht in Coronazeiten wegen Verletzungen der Sperrstunde in der Kritik. Der Villacher Stadtrat Christian Pober (ÖVP) soll zu lange in einem Sitzgarten gesessen sein.

Stadtrat Christian Pober (ÖVP) steht in der Kritik © Hannes Pacheiner
 

Der Gesundheitsreferent der Stadt Villach, Christian Pober (ÖVP), muss sich dem Vorwurf des Sperrstundenverstoßes stellen. Er soll am Wochenende, in der Nacht auf Sonntag, zu lange in einem Villacher Gastbetrieb anzutreffen gewesen sein. Der konkrete Vorwurf: Stadtrat Pober soll die Sperrstunde des Gastgartens (23 Uhr) missachtet haben und bis nach Mitternacht in einem Sitzgarten gesessen sein. Wie eine Tageszeitung berichtet, soll Pober, der in einer fünfköpfigen Runde unterwegs gewesen sein soll, sogar von der Polizei aufgefordert worden sein, das Lokal zu verlassen, dies wäre letztlich aber erst nach Mitternacht erfolgt.

Kommentare (5)

Kommentieren
gerd
3
1
Lesenswert?

Rücktritt - Unverzichtbar

Die sogenannten hohen politischen Funktionäre wie hier POBER sollten sich auch an die Gesetze halten müssen. Deshalb ist er für mich Rücktrittsreif. Auch der Bundespräsident weis nicht was sich gehört, der müsste schon lange seinen Posten räumen.

Boss02
0
4
Lesenswert?

Ja Gerd........

....... und alle die keinen Abstand - wie in Velden - halten gehören verhaftet gel, ich denke es gibt weitaus wichtigere Covid Maßnahmen

Boss02
3
8
Lesenswert?

Schon Komisch....Sobe SPÖ

Bericht über Pober ist digital, jedoch die Aloen Adria Brückensanierung damit die komische Verdoppelung der Kosten wieder mal nicht, nun der Chaosstadtrat Sobe gibt Corona die Schuld! Ach ja die Turdanitscher Brücke steht auch noch halbfertig ohne Fußweg da war nur ja nur das Geländer lt Sobe falsch montiert oder und die wird auch noch einiges Kosten u was ist mit der Brücke in Seebach ja ja Sobe SPÖ der Bürger vergisst nichts, wer einmal flunkert den glaubt man nicht, bitte Rücktritt u das sofort !!

GordonKelz
0
0
Lesenswert?

Ist Herr Pober....

...nun aufgefordert worden zu gehen oder
nicht. Das müsste doch eruierbar sein.
Wenn nicht, ist es ein Sturm im Wasserglas .
Gordon

wollanig
1
2
Lesenswert?

Gesetze gelten für den Herrn Stadtrat also nur,

wenn sich jemand gestört fühlt. Beschämend, dieses Rechtsverständnis.