AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Faaker SeeEgger Seeuferstraße: Anrainer laufen gegen Verkehr Sturm

Schwerverkehr, GTI-Treffen, „zu hohe“ Frequenz: Bürgerinitiative fordert Entlastung für Egger Seeuferstraße. Radwegbau wurde erneut verschoben.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Unter anderem diese Stelle gilt als stark befahren © HPhoto - Hannes Pacheiner
 

Eine der zentralsten touristischen Forderungen in der Region Villach wird einmal mehr nach hinten verschoben: der Lückenschluss des Faaker See Radweges. Seit Jahren wird ein durchgehender Radweg um den See forciert, zwei Abschnitte wurden gebaut, der Bereich von Egg bis zur Kreuzung B84 Faaker See Straße und L53 Seeufer-Landestraße ist nach wie vor ohne Radweg. Jetzt wird der Baustart einmal mehr verschoben.

Kommentare (1)

Kommentieren
Hausverstand100
0
2
Lesenswert?

Ist ja nicht mehr auszuhalten!

Der fast schon permanente Lärmterror in Raum Wörthersee/Faakersee!
Daher wird demnächst das Haus verkauft und ab in die Steiermark!
Die sind nicht zu blöd um Tourismus auf sanfte und anrainerverträgliche Weise zu gestalten!
Schande über die Touristiker die zu dumm, zu unengagiert und zu wenig innovationsfreudig sind, um ohne die Krawallheinis auszukommen und erst Recht Schande über die Politikpfeifen, die die Exekutive an der Durchsetzung von Recht und Ordnung hindern!

Antworten