AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Villach, FinkensteinKunstprojekt auf Gailbrücke löst kuriose Spekulationen aus

Eine kürzlich an der Gailbrücke in Federaun angebaute Konstruktion sorgt für kuriose Spekulationen. Es handelt sich dabei um ein Werk des Künstlers Tomas Hoke. Land Kärnten zahlte 36.000 Euro.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Das Kunstwerk von Tomas Hoke wurde vor wenigen Tagen an der Gailbrücke in Federaun installiert © Jandl
 

Ein vor wenigen Tagen angebrachter Zubau an der Gailbrücke in Federaun gibt Rätsel auf. Einheimische und Autofahrer fragen sich, was die Konstruktion aus zwei Edelstahlelementen, Seilen und zwei in der Mitte verschränkten Haken sein könnte.

Kommentare (6)

Kommentieren
Guccighost
1
9
Lesenswert?

De kleine Mann

Kann jetzt im Sommer für die Gäste hart arbeiten
Und das Land schmeißt das Geld fûr so an Schei...
Raus

Antworten
satiricus
4
22
Lesenswert?

€ 36.000,- für....

... 2 Metall-Galgen, 2 Haken, ein paar Umlenkrollen und geschätzte 25m Tau (aus dem Baumarkt?) - das nennt sich dann "Kunst"?
Die einzige 'Kunst' daran ist wohl die Tatsache, dafür 36.000,- an Steuergeld zu lukrieren......

Antworten
tturbo
9
6
Lesenswert?

Bewirb dich bei der nächsten Ausschreibung

Wenn alles so einfach ist, werden sie dich schon nehmen und du 'kassierst' dann ab.

Antworten
satiricus
6
13
Lesenswert?

Ich würde mich genieren, für....

... so ein "Kunstwerk" sagenhafte € 36.000,- zu lukrieren.

Antworten
tturbo
0
5
Lesenswert?

Wenn jemand 100.000 dafür zahlt

Wird sich der Künstler freuen und es auch nehmen.

Antworten
satiricus
0
0
Lesenswert?

@tturbo:

Dieser 'Jemand', der dafür € 36.000,- zahlt, nennt sich immerhin Steuerzahler.
Allzuviel an Steuern dürften Sie bisher nicht gezahlt haben, sonst hätten's wohl eine andere Einstellung dazu.

Antworten