Wenn das kein humorvoller Grund zum Feiern ist! Bereits seit 30 Jahren gibt es die Faschingsgilde Althofen. Auf Initiative des ehemaligen Althofener Bankdirektors Waldemar Thalmann wurde vor Jahrzehnten die Idee geboren, in Althofen Faschingssitzungen abzuhalten – anfangs noch in Kooperation mit der Faschingsgilde St. Veit. Und im Jahre 1993 war es dann so weit: Mit Gründungspräsident Reinhard Ebner und Statthalter Ewald Trapitsch wurde eine eigene Faschingsgilde in der Kurstadt aus der Taufe gehoben. Und so gingen im Jänner 1994 dann bereits drei Sitzungen im örtlichen Kulturhaus über die Bühne, bei denen Regisseurin Helga Schnattler Regie führte – und das rund ein Vierteljahrhundert lang.

 

Bilder der Premiere 2020

Im Jahre 1996 übernahm Hans Tilly junior die Agenden des Präsidenten, danach folgten Helmut Terkl, Klaus Kloiber und Bernhard Seidl. Seit einem Jahr steht Jacqueline Zeißler als Obfrau der Gilde vor. Mutter Silvia Zeißler als Obfrau-Stellvertreterin, Franz Passin als Finanzminister und Corina Spendier als Staatssekretärin komplettieren das Führungsquartett. Und für die Regie zeigen ab heuer Caba Laika und Günther Herbst verantwortlich.