AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Kranzelreiten ohne ZuseherMit einem "Geisterritt" wird die Seuche ausgetrieben

Das Kranzelreiten in Weitensfeld soll nach einer Pestepidemie entstanden sein. Heuer ist es abgesagt. Damit kein Unheil über den Markt kommt, findet es am Pfingstmontag ohne Zuseher statt.

Kranzelreiter, umringt von Publikum
Das Kranzelreiten ist jedesmal wieder eine beeindruckende Veranstaltung. © STEINDORFER/KK
 

Gefürchtet als "Schwarzer Tod", raffte die Pest allein im 14. Jahrhundert schätzungsweise ein Drittel der europäischen Bevölkerung dahin. Auch im Gurktal erkrankten viele Menschen an der verheerenden Seuche, die meisten von ihnen fanden den Tod. Im 17. und 18. Jahrhundert wütete die ‚Pestilenz‘ erneut. In dieser Zeit entstand vermutlich einer der ältesten bis heute überlieferten Bräuche Kärntens: Das Weitensfelder Kranzelreiten, welches jährlich zu Pfingsten als Großveranstaltung stattfindet. Nicht so heuer. 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.