Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Tirols LH-StellvertreterGeisler beschimpft WWF-Aktivistin als „widerwärtiges Luder“

Tirols Landeshauptmann-Stellvertreter Josef Geisler (ÖVP) machte während Übergabe von Petitions-Stimmen von Kraftwerksgegner einen frauenfeindlichen Sager. Jetzt bittet er um Entschuldigung.

Landeshauptmann-Stellvertreter Josef Geisler und Landeshauptmann-Stellvertreterin Ingrid Felipe © KK
 

Bei der jüngsten Übergabe von 22.800 Protest-Stimmen gegen das Wasserkraftwerk Tumpen-Habichen hat Tirols Landeshauptmann-Stellvertreter Josef Geisler eine Vertreterin der Naturschutz-Organisation WWF Österreich untergriffig als „widerwärtiges Luder“ beschimpft, wie auch ein Video zeigt.

Kommentare (35)

Kommentieren
FlushingMani
0
11
Lesenswert?

...

Ist das frauenfeindlich und er sollte deshalb zurücktreten?
Meiner Meinung nach ja, aber da werden die Meinungen auseinandergehen.

Ist das unpassende Ausdrucksweise für einen Politiker und er sollte deshalb zurücktreten?
Meiner Meinung nach ja, aber da werden die Meinungen auseinandergehen.

Wo wir uns aber wirklich einig sein sollten:
Grund Nummer 1, um diesen Menschen nicht mehr zu wählen, ist die grenzenlose Dummheit, solche Dinge auch noch vor laufender Kamera zu sagen. Sagenhaft...

beneathome
6
21
Lesenswert?

(Schein)Heiliges Land

Tirol predigt halt gern Wasser und läßt sich nicht gern ins Weinglas spucken. Da gibt es schon mal den einen oder anderen Auszucker. Nur die Kirche ist perfekt! Klar!?

rouge
2
29
Lesenswert?

Ungeeignet

Ein Spitzenpolitiker der sich nicht im Griff hat soll sich um einen anderen Job umschauen.

Ka.Huber
2
5
Lesenswert?

@ rouge -

als ob das so einfach wäre...

pesosope
58
24
Lesenswert?

und was ist, wenn er Recht hat?

muss er sich dann für die Wahrheit auch entschuldigen oder darf man, wie hier im Forum der KLZ immer wieder praktiziert, nur männliche Politiker anderer Parteien beschimpfen?
Ich verstehe schon, dass die linke Gesellschaft BK Kurz aufs gröbste Beleidigen möchte, Verlierer haben ja sonst nichts, aber warum dann Frauen grundsätzlich ausgenommen sind, kann selbst die beste Verliererstrategie nicht ganz erklären. Also, Erklärungen bitte.....

wunder10
6
23
Lesenswert?

AUSDRUCKSWEISE

SO EIN WORT HAT IM Wortschatz EINES POLITIKERS NICHT VERLOREN !

pesosope
2
0
Lesenswert?

wunder10

ach so, aber gegen Kurz, Strache, Kickl, Kogler, Anschober, Nehammer usw. usw. darf hier im Forum schon aufs gröbste beleidigt und beschimpft werden, da sind die linken Brüder und Schwestern scheinbar nicht mehr so genau! Hören Sie mir zu, Sie kennen weder die gesamte Vorgeschichte (die seit Monaten) und Sie kennen auch nicht die immer wieder provozierende Dame oder den Politiker dieser Angelegenheit. Sie kennen nur einen (zugegeben sehr dummen) 2 Sekunden Ausschnitt und glauben, damit schon ein Urteil abgeben zu können.

Balrog206
0
0
Lesenswert?

Die

Faserschmeichler dürfen immer alles , weil es dann wenn sie es machen berechtigt ist ! 🙈

Lodengrün
10
19
Lesenswert?

Diese präpotente Entgleisung

hat, wenn Sie auch eine politische Angelgenheit daraus machen wollen, nichts mit einer solchen zu tun. Wir würden so eine Aussage von niemanden dulden. Aber es ist schon so dass unser werter Kanzler auch kein Benehmen hat. Oder welche Entschuldigung fällt ihnen bezüglich seiner Handyorgien im Hohen Haus ein?

Balrog206
1
0
Lesenswert?

Loden

Bzgl benehmen dann solltest öfter deine kapazunter Krainer , lightfried usw auch gut beobachten , warum rufen die während einer Rede immer dazwischen ?

Ka.Huber
7
3
Lesenswert?

bist du

der Kaiser ? WIR würden solch eine Aussage von niemandem dulden - komm wieder runter.

Patriot
22
56
Lesenswert?

So sind sie halt, die schwoazn Herrenmenschen! Darauf gibt es nur eine Antort: bei der ersten Gelegenheit abwählen!

.

Guccighost
13
18
Lesenswert?

wieso das hat er ja vom Roten Dornauer gelernt

und der ist auch nicht abgewählt im Gegenteil der ist der Chef der SPÖ

Patriot
5
3
Lesenswert?

@Guccighost: Wenn Sie sinnerfassend lesen könnten,

wäre Ihnen aufgefallen, dass es in diesem Artikel um den Herrn Geisler und nicht dem Herrn Dornauer geht!

Lodengrün
12
11
Lesenswert?

Dornauer hin oder her,

ich mag ihn auch nicht, aber so ein Prolet ist er nicht.

Ka.Huber
4
7
Lesenswert?

doch,

ist er.

Guccighost
8
15
Lesenswert?

Ja deshalb

Hat er sein geladenes Gewehr im offenen Auto gelassen.

Ifrogmi
11
8
Lesenswert?

frauenfeindlich?

bezieht sich doch auf einen einzelnen menschen weiblichen geschlechts!

Ifrogmi
9
8
Lesenswert?

frauenfeindlich?

bezieht sich doch auf einen einzelnen menschen weiblichen geschlechts!

mobile49
18
34
Lesenswert?

manieren kann man nicht kaufen

und nicht delegieren .
aber man könnte wenigstens schauspielunterricht nehmen .
doch nein , auch das hilft nicht .
das zeigt uns der BK im parlament immer wieder vor .

Don Papa
8
32
Lesenswert?

Babyelefant

Nach Babyelefantenabstand ohne MNS Maske schaut mir das bei den beiden Regierungsmitgliedern aber auch nicht aus...

one2go
18
74
Lesenswert?

Peinlichkeitstruppe

Zuerst der Gesundheitslandesrat Tilg 🤢, dann „Sir“ Geisler und letztendlich der LH Platter👎.
Eine Geistertruppe der Sonderklasse - Peinlichkeit pur! Andreas Hofer dreht sich im Grab um!!!

Mein Graz
17
66
Lesenswert?

Geisler muss wohl mit dem D-Zug durch die Kinderstube gebraust sein.

Er unterbricht die Rednerin mehrmals. Sie ersucht, ausreden zu dürfen. Er unterbricht sie wieder und sagt dann, als sie weiter spricht "widerwärtiges Luder".
Dies zeugt nicht nur von schlechtem Benehmen sondern auch von Missachtung und Geringschätzung von Frauen.
Und Felipe steht daneben und sagt nichts dazu.

Auf Aufforderung sagt er dann: „Ich entschuldige mich". Nicht einmal wie man richtig um Entschuldigung bittet weiß er.

Hildegard11
16
71
Lesenswert?

Die Arroganz der tiroler VP...

...ist unerträglich. Ein Regierungswechsel zur Läuterung wohl notwendig.

Lodengrün
25
74
Lesenswert?

Eine wohlfeile Truppe

führt bei der ÖVP das Szepter. Der LH Stellvertreter beschimpft eine Frau grob, der Andere wird im NR angesprochen, dreht sich weg, holt das Handy raus und spielt damit bis Ende der Sitzung. Wir hatten im NR schon Typen, so einen Kanzler aber nie.

Lodengrün
14
38
Lesenswert?

Nachsatz

wenn er das nur beim Herrn Schnedlitz machen würde, täte ich das als persönliche Animosität ab, er tut es aber fortwährend. Und er wurde auch schon von den Abgeordneten angesprochen zuzuhören, er änderte nichts daran. Und hinten hockt Herr Sobotka,der zumindest auf die Etikette schauen soll, - und sagt nichts. Feine Gesellschaft.

 
Kommentare 1-26 von 35