Die fünf Lienzer Serviceklubs Kiwanis, Lions, Rotary, Round Table und Soroptimistinnen haben sich zu einer einzigartigen Aktion zusammengefunden, um gemeinsam ukrainischen Flüchtlingen in Osttirol rasch zu helfen. Hierfür wurden aus den Klubkassen als Startsumme insgesamt 15.000 Euro auf ein neu gegründetes Konto bei der Lienzer Sparkasse eingelegt. Als Vertreter der Klubs trafen sich Petra Pöll, Präsidentin Soroptimist International Lienz, Martin Kofler, Präsident Lions Club Lienz, Josef Hilgartner, Präsident Rotary Club Lienz, Philipp Wirnsperger, Incoming Präsident Round Table Lienz, Ralf Vergeiner, Präsident Kiwanis Club Lienz sowie Susanne Scheran, 1. Vizepräsidentin Soroptimist International Lienz.

In enger Abstimmung mit der Stadt Lienz und den Osttiroler Gemeinden werden Anfragen und Anträge gemeinsam behandelt und schnell erledigt. Nicht nur die eigenen Klubmitglieder sind eingeladen, zusätzlich zu spenden, sondern die ganze Bevölkerung Osttirols ist hiermit herzlich dazu aufgerufen, auf das gemeinsame Spendenkonto einzuzahlen.