LienzAm Freitag werden die Adventkalender-Werke versteigert

Der Round-Table Club und das Stadtmarketing bringen die 24 Werke unter den Hammer. Der Erlös der Auktion im Lienzer Heizhaus kommt Menschen in Not zugute.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Ein Ausblick auf den 2021er-Kalender: Christian Steininger, Elisabeth Blanik und Johannes Kuenz, Past-Präsident des Round Table 22 mit dem Werk "Analoge Confusion" von Marlies Wagner © Florian Eder
 

"Wir bringen Weihnachten in den Sommer", freut sich Bürgermeisterin Elisabeth Blanik und spricht schon das Kuriosum an: Ursprünglich sollte die Auktion der 24 Adventkalender-Werke im Jänner stattfinden, musste aber coronabedingt verschoben werden. Am Freitag (30. Juli) kommen die Bilder nun unter den Hammer, der Erlös wird an Menschen in Not gespendet. Organisiert wird die Veranstaltung vom Sozialclub "Round Table 22 Lienz" in Kooperation mit der Stadtgemeinde Lienz. Auch hinsichtlich der Location wird es heuer ein Novum geben: Erstmals gastiert die Versteigerung im Lienzer Heizhaus.

Ab 18 Uhr findet eine Finissage zur Ansicht der Werke statt, ab 19 Uhr beginnt die Versteigerung. Die Aufsicht übernimmt Notar Christian Steininger. Es wird betont, dass jeder eingeladen ist, ob mitbietend oder nicht. Maximal 100 Personen sind ins Heizhaus zugelassen, es gilt die 3G-Regel, wobei es vor Ort die Möglichkeit gibt, einen Antigentest zu machen.

Wer persönlich verhindert ist, kann bereits vorab Gebote für die Werke abgeben. Es wurde ein telefonischer Sensal-Service eingerichtet - Robert Geiger (0664 528 86 46) und Johannes Robitsch (0664 466 23 00) stehen telefonisch zur Verfügung. 

Erste Details zum diesjährigen Kalender

Im Zuge der Pressekonferenz wurden erste Details über den heurigen Adventkalender verraten: "Es werden vier Künstler dabei sein, die noch  nie mitgewirkt haben", sagt Stadtmarketingleiter Oskar Januschke. In den vergangenen 22 Jahren seit Beginn stellten bisher 225 Kunstschaffende ihre Werke zur Schau und für den guten Zweck zur Verfügung.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!