Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Spittal Hoffnung schenken mit Stammzellen

Großer Andrang bei der Typisierungsaktion des Vereins Geben für Leben. Eine Stammzellenspende kann Leben retten.

Elena Mölzer und Sandra Bindhammer bei der Typisierung. Für Hannes Fugger und viele andere ist es selbstverständlich sich typisieren zu lassen © Claudia Lux
 

Walter Brenner vom Verein "Geben für Leben" steht am Eingang und begrüßt eine Gruppe von jungen Damen. Sie wollen sich für eine Stammzellenspende typisieren lassen. Brenner erklärt das Prozedere: "Wir nehmen mit einem Wattestäbchen eine Probe aus der Wangenschleimhaut. Die Gewebemerkmale (HLA-Merkmale) entscheiden dann darüber, zu welchen Spender man passt und ob man geeignet ist." Mit der Typisierung lässt man sich in der weltweiten Datenbank eintragen. Wenn Stammzellen benötigt werden, rufen die Ärzte diese Datenbank ab. Der Verein kontaktiert dann den Spender. "Die Kontaktdaten bleiben alle in unserem internen Netzwerk gesichert", erklärt Brenner.

Kommentare (1)
Kommentieren
rosen123
0
4
Lesenswert?

MNS richtig tragen ....

Vorbildlich sind die „geschulten“ Damen leider nicht im Bilde ....... aber Danke für die wichtige Tätigkeit !