Jugend ohne Sport?So erleben Kärntner Vereine die Bewegungskrise der Jugend

Zahlen der Statistik Austria belegen, dass dem Vereinssport während Corona 500.000 Mitglieder verloren gingen. Studie belegt, dass Kinder in Corona-Zeiten um 75 Prozent weniger Bewegung hatten. So erleben die Vereine die Situation.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
FEATURE PANDEMIE - AMATEURVEREINE SEHNEN SICH NACH OEFFNUNG VON TRAINING UND SPIELEN AUT, 2021-02-26; SPORT FEATURE PAN
Kinder stehen in den Startlöchern - oder hat der Sport durch Corona viele Jugendliche verloren? © imago images/Roland Mühlanger
 

500.000 Mitglieder verlor der österreichische Vereinssport durch die Pandemie, sagen Daten der Statistik Austria. Während einige Vereine wirklich schwere Zeiten erleben, melden andere, dass die Corona-Folgen kein Thema mehr sind und der Zustrom größer denn je. Ein Blick durch einige Kärntner Vereine.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

eveline.ogradnig
0
0
Lesenswert?

Große Probleme bei manchen Vereinen

Den SV St. Jakob hat die Pandemie im Nachwuchsbereich massiv getroffen. Ich frage mich, warum im Artikel nur Vereine zu Wort kommen, die die Krise gut überstanden haben. Bei den ländlichen Vereinen hat sich das sehr stark ausgewirkt.