AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

WirtschaftsförderpaketHermagor bringt mit Gutscheinen Wirtschaft in Schwung

Beim Kauf von Wulfeniagutscheinen erhalten die Bürger von der Stadt einen Nachlass von 25 Prozent. Eingelöst werden können sie bei heimischen Betrieben und Direktvermarktern.

Hans Steinwender, Claudia Thurner, Christina Ball, Birgit Ortner und Siegfried Ronacher © KK/STADTGEMEINDE HERMAGOR
 

Besondere Zeiten erfordern spezielle Maßnahmen. Einstimmig wurde vom Gemeinderat Hermagor die Auflage von „Wulfenia-Einkaufsgutscheinen“ als Unterstützungspaket für die heimischen Betriebe und Direktvermarkter beschlossen. Um die Urheberschaft wurde allerdings gestritten. „Die entsprechende Forderung wurde von mir im Stadtrat eingebracht“, erinnerte Vizebürgermeister Leopold Astner (ÖVP). Angesichts der coronabedingten Absagen von Großveranstaltungen würden Unterstützungmittel frei, die besser für die Ankurbelung der heimischen Wirtschaft eingesetzt werden könnten.

Vizebürgermeister Leopold Astner (ÖVP) und Wirtschaftskammer-Obmann Hannes Kandolf Foto © KK/ÖVP

Gemeinderat Luca Burgstaller (SPÖ) stellte im Gemeinderat einen mit der Wirtschaftsreferentin Christina Ball (FPÖ) akkordierten Zusatzantrag, worin neben diversen Voraussetzungen die Förderhöhe mit 50.000 Euro festgelegt wurde. Beim Kauf eines 20 Euro-„Wulfenia-Gutscheines“ zahlen die Bürger 15 Euro, die restlichen 5 Euro werden von der Stadtgemeinde Hermagor finanziert. Der Gutschein soll bei allen Betrieben, auch bei den landwirtschaftlichen Direktvermarktern in der Stadtgemeinde Hermagor einlösbar sein. Pro Person ist die Aktion mit 300 Euro limitiert. Derzeit ist das Prozedere noch in Ausarbeitung. Die Einkaufsgutscheine sind ab 15. Juni im Bürgerbüro der Stadtgemeinde erhältlich.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren