AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Berg/DrauEindeutiger Wahlsieg für Wolfgang Krenn

Berg hat einen neuen Bürgermeister: Mit 595 Stimmen hatte Wolfgang Krenn (ÖVP) die Nase vorn. Gerhard Mentil (BfB) erhielt 185 Stimmen und Peter Hassler (SPÖ) 155.

Große Freude bei Ferdinand Hueter, Wolfgang Krenn und Josef Anichhofer
Große Freude bei Ferdinand Hueter, Wolfgang Krenn und Josef Anichhofer © KLZ/Martina Pirker
 

„Dass ich so eindeutig als Sieger aus der Wahl hervorgehe, hätte ich nicht gedacht“, war Wolfgang Krenns (ÖVP) erste Reaktion nach der Bürgermeister-Nachwahl in Berg im Drautal. Gerechnet hat Krenn, seit April geschäftsführender Bürgermeister, mit 58 bis 60 Prozent. Gewählt haben ihn 595 Berger, das entspricht 63,63 Prozent. Seine Mitstreiter Gerhard Mentil von der Liste „Berger für Berg“ mussten sich mit 186 Stimmen (19,89 Prozent) und Peter Hassler mit 155 Stimmen (16,63 Prozent) geschlagen geben.

Krenn konnte Freudentränen schwer zurückhalten. Sein erster Dank galt Ehefrau Maria: „Sie hat mich während des gesamten Wahlkampfes mental unterstützt. Ich danke ihr und meinen vier Kindern für die Kraft, die sie mir geben.“

Maria und Wolfgang Krenn Foto © KLZ/Martina Pirker

Erste Gratulanten waren Krenns Vorgänger und Landtagsabgeordneter Ferdinand Hueter, der nach 21 Amtsjahren im April dieses Jahres seinen vorzeitigen Rücktritt als Gemeindechef bekannt gab, sowie Josef Anichhofer, Direktor des ÖVP-Landtagsclubs. Hueter: „Krenn hat alle Voraussetzungen, ein guter Bürgermeister für Berg zu sein. Ich bin froh, dass die Bürger das erkannt haben.“

Landesrätin Sara Schaar (SPÖ) und Peter Gratzer vom Spittaler Bezirksparteibüro, gratulierten SPÖ-Kollegen Hassler, der es sehr bedauerte, die Wahl verloren zu haben. Sowohl er als auch Mentil sprachen dem neuen Bürgermeister ihre Glückwünsche aus. Eine von Krenns ersten Handlungen wird sein, die beiden an einen Tisch zu holen. „Im Wahlkampf wurden einige Ungereimtheiten in Umlauf gebracht. Diese möchte ich in einem sachlichen, ehrlichen Gespräch beseitigen“, sagt der 47-jährige Unternehmer. Von den 1078 Wahlberechtigten in Berg gingen übrigens 942 (87,38 Prozent) zur Wahlurne, sieben von ihnen wählten ungültig.

Berg/Drau: Die Wahl ist geschlagen

Drei Kandidaten traten zur Bürgermeister-Nachwahl in Berg im Drautal an. Wolfgang Krenn (ÖVP) ging als klarer Sieger hervor:  Warten vor dem Wahllokal, das in der Volksschule untergebracht war. in der Mitte Landesrätin Sara Saar (SPÖ), daneben Peter Gratzer (SPÖ-Bezirksparteibüro) und Josef Anichhofer (Direktor des ÖVP-Landtagsclubs).

MARTINA PIRKER

Peter Hassler (SPÖ) verlässt als erster das Wahllokal. Er lag mit 155 Stimmen (16,47 Prozent) an letzter Stelle.

MARTINA PIRKER

Peter Gratzer munterte Hassler auf.

MARTINA PIRKER

Das Berger ÖVP-Team gratuliert Wolfgang Krenn (Vierter von rechts) zum Sieg.

MARTINA PIRKER

Gerhard Mentil (Mitte) ging für die Liste "Berger für Berg" ins Rennen. Er erhielt 185 Stimmen (19,66 Prozent).

MARTINA PIRKER

Große Freude bei Alt-Bürgermeister Ferdinand Hueter, dem neuen Gemeindechef, Wolfgang Krenn, und bei Josef Anichhofer (Direktor des ÖVP-Landtagsclubs).

MARTINA PIRKER

Erste Vizebürgermeisterin Beate Hassler (ÖVP) und Wolfgang Krenn.

MARTINA PIRKER

Auch die Mitstreiter gratulierten zum Sieg.

MARTINA PIRKER
MARTINA PIRKER
1/9

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren