Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Wenger SenfKäufer für Klagenfurter Traditionsmarke gesucht

Autohändler Benjamin Sintschnig zieht die wirtschaftliche Reißleine und verkauft die Traditionsmarke samt Geheimrezepten und Geräten. Vor Jahren hatte er selbst Wenger Senf vor dem Aus bewahrt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Benjaming Sintschnig mit Produktionsleiter Wolfgang Kulnitzer © Markus Traussnig
 

Vor Jahren hat der Autohändler Benjamin Sintschnig die Klagenfurter Traditionsmarke Wenger Senf vor dem Aus bewahrt. Mit viel Engagement und vor allem auch Geld hat der Unternehmer im ans Autohaus angrenzende Gebäude eine Produktionsstätte für die Senfmanufaktur eingerichtet. Neben dem klassischen Supermarkt-Sortiment wollte Sintschnig vor allem auch den Gourmet-Bereich mit Lindwurm-Senf im Steingut-Topf und exklusivem Trüffelsenf erobern.

Kommentare (1)
Kommentieren
Peterkarl Moscher
0
0
Lesenswert?

Wahrheit tut weh !

Viel Geschichte, Wenger Senf, Gelautz Kaffee und Zuckerln, Neuner Schuhe, Gmeiner
Fische usw. , Klagenfurt hatte eine große Firmenkultur.